28.10.2021  | AMEOS Gruppe

Ein Netzwerk für die Zukunft

In lockerer Atmosphäre mit den Ärzt*innen der AMEOS Gruppe direkt ins Gespräch kommen, die jeweiligen Interessen, Arbeitsschwerpunkte und Zukunftsperspektiven kennenlernen und sich vernetzen. Genau dieses Ziel hat das Treffen des AMEOS Stipendium International, das in diesem Jahr in Split stattfand. Bereits seit 2015 treffen sich jährlich Studierende mit Stipendium, ärztliches Personal und Mitglieder der AMEOS Gruppe in einer europäischen Stadt um mit den Studierenden zu netzwerken.

Gute medizinische Versorgung erfordert auch immer die Zusammenarbeit im Netzwerk. Dafür setzt sich die AMEOS Gruppe aktiv ein und unterstützt die Studierenden bereits im Studium bei der Netzwerkbildung. Das Stipendium International richtet sich hauptsächlich an Studierende der Humanmedizin aller europäischen Universitäten, die mit einem monatlichen Stipendium, einem Fachpraktikum oder einer Facharztausbildung an den verschiedenen AMEOS Standorten unterstützt werden. Anschliessend bieten sich den Studierenden zahlreiche Möglichkeiten, beruflich in den AMEOS Klinika durchzustarten. 

Allein in diesem Jahr erhielten 15 Stipendiat*innen eine Festanstellung bei AMEOS. So zum Beispiel Ana Ereš aus Kroatien, eine der ersten Stipendiatinnen des Programms. Durch viele Fachpraktika lernte sie einige AMEOS Standorte kennen und arbeitet nun schon seit vier Jahren im AMEOS Klinika Bad Aussee. Insgesamt werden aktuell 79 Studierende mit dem AMEOS Stipendium International gefördert. In diesem Jahr konnte die AMEOS Gruppe 68 Stipendiat*innen ein Fachpraktikum an verschiedenen Standorten ermöglichen.

Das jährliche Treffen aller Stipendiat*innen ist neben den Fachpratika das Herzstück des internationalen Stipendiums der AMEOS Gruppe. Den Anwesenden wird ein zweitätiges Vortragsprogramm geboten. „Die Zusammenkunft ermöglicht  unseren Stipendiat*innen sich ein breites Netzwerk aufzubauen. Darauf können sie nach ihrem Studienabschluss zurückgreifen. Nicht selten entsteht aus einem Fachpraktikum im Anschluss an das Studium eine Festanstellung in einem AMEOS Klinikum“, so Prof. Dr. Marius Nickel-Palczynski, Ärztlicher Direktor in den AMEOS Klinika in Bad Aussee und Koordinator des AMEOS Stipendium International. Alle Beteiligten blicken auch in diesem Jahr auf ein erfolgreiches Wochenende zurück. Während des Treffens wurden zahlreichliche Visitenkarten getauscht, Notizen gemacht, Praktika vereinbart und Gespräche geführt. Auch im nächsten Jahr werden die Stipendiat*innen wieder die Möglichkeit zum Austausch haben, denn: „Ich freue mich sehr, verkünden zu können, dass das nächste Treffen im Jahr 2022 in Polen stattfinden wird“, so Dr. Axel Paeger, Vorsitzender des Vorstands und Gründer von AMEOS zum Abschluss des Treffens. Der Termin steht auch bereits fest: 23.-25. September 2022.


AMEOS fördert junge Talente! Für uns ist nicht nur das Wohlergehen der uns anvertrauten Menschen wichtig, sondern auch die Entwicklung und Ausbildung engagierter Fachkräfte. Seit einiger Zeit wird durch die Vergabe des AMEOS Stipendiums bereits in einer frühen Phase für Studierende der Medizin und der Psychologie Unterstützung angeboten. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Stipendienprogramme.