26.06.2017  | AMEOS Klinikum Kaiserstuhl

Direktion im AMEOS Klinikum Kaiserstuhl unter neuer Leitung

Helmut Bauer wird zum 01. Juli 2017 neuer Krankenhausdirektor im AMEOS Klinikum Kaiserstuhl. Der Dipl. Verwaltungswirt und Dipl. Volkswirt hat in den vergangenen 25 Jahren in verschiedenen verantwortlichen Funktionen im Krankenhauswesen gearbeitet. Mitunter als Geschäftsführer für die Rhön Klinikum AG und als Leiter eines administrativen Geschäftsbereichs des Universitätsklinikums Freiburg. Zuletzt war Bauer für Gesundheitseinrichtungen im Kreis Soest im Landschaftsverband Westfalen-Lippe als Kaufmännischer Direktor tätig.

„Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen und die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen im AMEOS Klinikum Kaiserstuhl. Besonders möchte ich die bereits bestehenden Kooperationen und Beziehungen mit den Krankenhäusern, Arztpraxen und Gesundheitszentren in der Umgebung ausbauen und die Vernetzung weiter vorantreiben. Das Klinikum in Vogtsburg-Bischoffingen leistet einen wichtigen Beitrag in der somatischen Grundversorgung der Patienten und bildet ökonomisch gesehen mit den Spezialisierungen in den Bereichen Geriatrie und Suchtmedizin bereits eine gute Basis zur Weiterentwicklung“, betont Helmut Bauer. Der 56-jährige folgt auf Ralf Nußbaumer, der im Juli das AMEOS Klinikum Kaiserstuhl verlassen wird. Er wird sich nach 3,5 jähriger Tätigkeit in Vogtsburg-Bischoffingen neuen beruflichen Herausforderungen widmen.

  „Wir freuen uns, für den Führungswechsel mit Helmut Bauer, einen erfahrenen und versierten Krankenhausmanager gefunden zu haben, der mit dem nötigen Weitblick das seit fast 60 Jahren bestehende AMEOS Klinikum Kaiserstuhl zukünftig leiten wird. Für seinen Start wünsche ich ihm viel Erfolg“, so Rudolf Schnauhuber, Regionalgeschäftsführer AMEOS Süd.

Auf Helmut Bauer folgt zum 01. August 2017 eine weitere personelle Veränderung in der Krankenhausleitung. Dr. Hannes Rengshausen wird als Chefarzt seine Tätigkeit in Vogtsburg-Bischoffingen aufnehmen.