08.09.2020  | AMEOS Reha Klinikum Inntal

Neue ärztliche Leitung der AMEOS Klinika in Simbach am Inn

Dr. Margarete Liebmann ist zum 01. September Ärztliche Direktorin an den Psychosomatischen Fachklinika in Simbach am Inn

Dr. Margarete Liebmann ist seit Jahren eine wichtige Stimme in der regionalen Gesundheitsversorgung: Als Ärztin, Therapeutin, Ausbilderin und ehrenamtliche Referentin versorgt sie nicht nur Patienten mit psychischen Erkrankungen, sondern leistet unermüdlich Aufklärungsarbeit zum Thema psychische Gesundheit. Seit dem 01. September trägt sie nun als Ärztliche Direktorin die gesamtmedizinische Verantwortung für die AMEOS Klinika in Simbach am Inn. 

Die gebürtige Steirerin studierte an der Medizinischen Universität Graz und erlangte 2011 am kbo-Inn-Salzach-Klinikum ihre Approbation als Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie. Zuletzt leitete sie als Chefärztin die Transkulturelle Akutstation am AMEOS Klinikum Inntal sowie das Ausbildungsinstitut AMEOS Institut Süd. Nun wurde ihr die gesamtmedizinische Leitung über das AMEOS Reha Klinikum Inntal sowie über das AMEOS Klinikum Inntal mit seinen zwei Akutstationen übertragen. Regionalgeschäftsführer von AMEOS Süd, Rudolf Schnauhuber und Krankenhausdirektorin Barbara Nußbaumer freuen sich über die kommende Zusammenarbeit mit Frau Dr. Liebmann: „Wir schätzen uns glücklich, eine so hochqualifizierte und engagierte Ärztliche Direktorin in unseren Reihen zu haben, die für ihre Patienten, ihre Mitarbeiter und Kollegen stets eine offene Tür und ein offenes Ohr hat. Wir werden sie in ihren weiteren Vorhaben unterstützen und wünschen ihr viel Glück in ihrer verantwortungsvollen Position.“

„Wir müssen mehr über psychische Gesundheit sprechen!“

„Psychische Gesundheit, das ist mein Herzensthema, dem ich mich ganz verschrieben habe“, erklärt Frau Dr. Liebmann. Und diese stehe für sie immer auf zwei Säulen: „Eine Änderung des Lebensstils hin zu mehr psychischer Stabilität muss immer bewusst und nachhaltig geschehen. Voraussetzung dafür ist das Wissen um psychische Vorgänge im Menschen.“ Margarete Liebmann, die sich seit Jahren als stellvertretende Vorsitzende im lokalen Bündnis gegen Depression engagiert, sieht sich als Botschafterin der seelischen Gesundheit: „Wissensvermittlung ist mir auf allen Ebenen wichtig: Meinen Patienten helfe ich dabei, ihre eigenen Stärken (wieder) zu entdecken. Mein Team erhält fachspezifische Schulungen. Und der interessierten Öffentlichkeit möchte ich die Scheu vor dem Thema psychische Belastung nehmen.“

Während der Hochwasserkatastrophe profitierte die Bevölkerung im Landkreis Rottal-Inn bereits von Margarete Liebmanns zugänglicher Art, als sie schnell und unbürokratisch die Vermittlung von Psychotherapieplätzen koordinierte und Vorträge über Traumafolgen nach der Flut hielt. Und auch während der Corona-Pandemie steht sie mit ihrem Fachwissen Menschen in Belastungssituationen zur Seite. Unter ihrer Leitung entstand das Krisenangebot der AMEOS Klinika in Simbach am Inn: Über die Telefonnummer 08571 – 985 985 können sich Hilfesuchende von Montag bis Freitag von 09:00 bis 12:00 Uhr an qualifiziertes Fachpersonal wenden. Zudem steht unter dem Link www.ameos.eu/krisenberatung-inntal ein Kontaktformular zur Verfügung. Beide Wege führen zu einem ersten telefonischen Orientierungsgespräch.