16.03.2020

Aktualisierte Besuchsregelung

Um die Verbreitung des Corona-Virus in Deutschland einzudämmen, hat die Krankenhausleitung in Absprache mit den örtlichen Behörden entschieden, vorübergehend Patientenbesuche von Angehörigen, Bekannten oder anderen Dritten nur im begründeten Ausnahmefall zu gestatten.

Um abzuklären, ob es sich um eine solche Ausnahme handelt, bitten wir bei geplanten Besuchen um eine vorherige Kontaktaufnahme mit unserer Telefon-Zentrale unter der +49 8571 985 112.

Die Maßnahme soll dafür sorgen, dass eine mögliche Ansteckungsgefahr von außen in das Krankenhaus hinein verhindert wird.

Derzeit gibt es in unserem Haus weder Verdachts- noch bestätigte Corona-Virusfälle.

Wir ergänzen damit die bereits umgesetzten Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes (RKI) zum Schutz der Patientinnen und Patienten sowie der Mitarbeitenden vor einer Infektion mit dem Corona-Virus.

Oberstes Ziel dieser Maßnahme ist es, als Gesundheitseinrichtung aktiv dabei mitzuwirken, eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus in Deutschland so gut wie möglich einzudämmen und die Versorgung unserer Patientinnen und Patienten sicherzustellen.

Wir werden weiterhin unseren psychosomatischen Versorgungsauftrag wahrnehmen und keine Notaufnahme einrichten, da wir als psychosomatisches Fachkrankenhaus nicht für eine Versorgung von infektiösen Patienten ausgerichtet sind.