01.07.2019  | AMEOS Klinikum Inntal

Healthcare Management praxisnah erleben

Studierende des European Campus Rottal-Inn zu Besuch in Simbach am Inn.

Wie leitet man ein erfolgreiches Krankenhaus? Welche strategischen Anforderungen gibt es im Gesundheitsbereich und wie unterscheiden sich diese von anderen Wirtschaftsbereichen? Mit diesen Fragen kamen Studierende des Kurses Healthcare Management in das AMEOS Klinikum Inntal. Die Teilnehmer, allesamt im vierten Semester des Bachelorstudiengangs International Tourism Management / Health and Medical Tourism des European Campus Rottal-Inn (ECRI), tauschten am 26. und 27. Juni den Hörsaal gegen einen zweitägigen Workshop mit Führungskräften und Mitarbeitenden des Teams vor Ort. Hierbei warfen sie einen Blick hinter die Kulissen eines modernen Krankenhausbetriebes.

Der Workshop war die Auftaktveranstaltung zur kürzlich geschlossenen Kooperation zwischen der AMEOS Gruppe und dem ECRI, einem Teilbereich des Deggendorf Institute of Technology (DIT). Im Rahmen der Kooperation erhalten ab sofort Studierende der Bachelorstudiengänge die Möglichkeit, ein 18-wöchiges Praktikum in einer Einrichtung der AMEOS Gruppe zu absolvieren. Beide Seiten profitieren von der Zusammenarbeit: Die Studierenden sammeln damit wegweisende Praxiserfahrung in den verschiedenen Aufgabenbereichen von AMEOS und setzen gleichzeitig wertvolle Impulse in den Einrichtungen.

„Wir freuen uns über den frischen Wind, den die Studierenden dieser Hochschule in unsere Einrichtungen tragen werden. Die Zusammenarbeit bietet für die gesamte AMEOS Gruppe eine Chance, aktuelle Entwicklungen und Innovationen aus der Wissenschaft, die ebenfalls für das Gesundheitswesen bedeutungsvoll sind, umzusetzen.“, erklärt Rudolf Schnauhuber, Regionalgeschäftsführer AMEOS Süd.

In dem Workshop, der auf Englisch abgehalten wurde, stellten zunächst Krankenhausdirektorin Barbara Nußbaumer, der Ärztliche Direktor Dr. Antal Szalay und weitere Mitarbeiter des AMEOS Klinikum Inntal die wichtigsten Teilbereiche der Fachklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie vor. So ging es z.B. um die Ausbildungsmöglichkeiten bei AMEOS, um Personalgewinnung, Qualitätsmanagement und Kommunikation. Dann waren die Studierenden selbst gefragt: Gemeinsam mit dem Regionalleiter Kommunikation Carsten Spira entwickelten die aus beispielsweise aus Chile, Mexico, Tschechien, Aserbeidschan, Griechenland und Deutschland kommenden Studierenden eine Marketingstrategie, um im Anschluss mit Krankenhausdirektorin Barbara Nußbaumer an der Business Planung zu feilen. Ein breites und anspruchsvolles Programm mit vielen positiven Rückmeldungen und Erkenntnissen. Die Teilnehmenden waren sich einig, dass ihr theoretisches Wissen im Bereich Healthcare Management ein praktisches Fundament bekommen hätte. 

Der European Campus Rottal-Inn in Pfarrkirchen ist seit Oktober 2015 internationaler Studienstandort der Technischen Hochschule Deggendorf. Die insgesamt sechs Bachelor- und Masterstudiengänge in Tourismusmanagement, Medizinischer Informatik und Ingenieurwissenschaften werden ausschließlich auf Englisch gelehrt. Über die Hälfte der Studierenden kommen aus dem Ausland.