16.08.2016

Flutopferberatung im AMEOS Klinikum Inntal


Seit über 20 Jahren werden im AMEOS Klinikum Inntal traumatisierte Patientinnen und Patienten stationär und ambulant betreut. Im Rahmen der Krisenintervention werden Opfer der Flutkatastrophe des Landkreises seit kurzem verstärkt ambulant betreut. 

Über die möglichen, seelischen Schäden, die man als Folge einer solchen Katastrophe davontragen kann, referiert öffentlich Dr. med. Margarete Liebmann, leitende Oberärztin und selbst von der Flut betroffen, am 18. August 2016 ab 19 Uhr im AMEOS Klinikum Inntal, Jakob-Weindler-Straße 1. 

Eingeladen sind Hilfesuchende, Helfer und alle Interessierten. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.