Psychotherapie und Medizin

Es ist unsere Grundüberzeugung, dass sich Störungen und Krankheiten des Einzelnen in den Beziehungen zu seinem nächsten Umfeld wiederspiegeln. Die systemische Familientherapie setzt genau an diesem Punkt an.

Die Behandlung in der Klinik für Familienpsychosomatik verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und stützt sich auf mehrere Säulen:

Somatische Grundbehandlung

Jede*r Patient*in wird zu Beginn des Aufenthaltes körperlich untersucht und bei Bedarf weiterbehandelt. Laborwerte, EKG oder auch die richtige Einstellung der Medikamente (sollten diese nötig sein) gehören zur körperlichen Basisbehandlung. Unsere Ärzt*innen sind sowohl für die erwachsenen als auch die jüngeren Patient*innen da. Bei Bedarf werden Termine bei kooperierenden Fachärzt*innen aus Simbach am Inn vereinbart.

Psychosomatische Behandlung

Das Herzstück des Therapieplans in der Klinik für Familienpsychosomatik ist die Gesprächstherapie. Sie findet sowohl im Einzel als auch in Gruppen statt. Wir arbeiten methodenübergreifend und lassen tiefenpsychologisch fundierte Erkenntnisse genauso einfließen wie verhaltenstherapeutische und systemische. 

Weitere wichtige psychotherapeutische Elemente sind die Multifamilientherapie, das Elterntraining, soziales Kompetenztraining, die videogestützte Interaktionsbeobachtung und das Eltern-Kind-Interaktionstraining.