06.08.2018  | AMEOS Klinikum Bad Aussee

Traumaspezifische Fortbildung im Literaturhaus München

Bei sommerlichen Temperaturen und in ansprechendem Ambiente fand im Literaturhaus München am 25. Juli 2018 die erste Fortbildungsveranstaltung der AMEOS Klinika in Bad Aussee direkt in München statt. Die Veranstaltungsreihe Aus(seer) Zeit ist ein seit vielen Jahren etabliertes und gut besuchtes Programm, das nun erstmalig außerhalb des österreichischen Bad Aussee stattgefunden hat.

Nach der Begrüßung durch den ärztlichen Direktor der AMEOS Klinika in Bad Aussee, Prim. Univ. –Doz. Dr.med. Marius Nickel-Palzcyński und durch den Krankenhausdirektor Detlev Heins, wurde den Teilnehmern die komplexe Thematik der Psychotraumatologie durch zwei Referenten inhaltsreich präsentiert.

Traumatisierte Patienten erhalten in den AMEOS Klinika in Bad Aussee eine hochqualifizierte und interdisziplinäre Behandlung durch ein fundiert ausgebildetes Ärzte- und Therapeutenteam, das unlängst vom Traumaexperten Prof. Butollo, vom Münchner Institut für Traumatherapie, persönlich geschult wurde. Der durch Prof. Butollo entwickelte Behandlungsansatz wurde durch den Referenten Priv. Doz. Dr. med. Markos Maragkos in der Fortbildung dargestellt und mit anschaulichen Praxisbeispielen als dem klinischen Alltag weiter ausgeführt.

Priv. Doz. Dr.med. Markos Maragkos führte durch ein erprobtes Behandlungsschema zur Stabilisierung akut traumatisierter Patienten. Hochaktuelle wissenschaftliche Behandlungserkenntnisse gepaart mit einem großen Erfahrungsschatz wurden von Dr. Markos Maragkos anschaulich und praxisnah dargestellt und im Anschluss im Plenum diskutiert. Seine intensive Auseinandersetzung mit der Psychotraumatologie, als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für klinische Psychologie und Psychotherapie an der LMU München, sowie die stellvertretende Leitung der Traumambulanz bei Prof. Butollo weisen ihn als erfahrenen Experten auf dem Gebiet aus. Die Psychologische Leiterin der AMEOS Klinika in Bad Aussee, Frau Dr. Sabine Kienast rundete mit ihrem Referat das Programm ab.Dr. Sabine Kienast ist als Psychotraumatologin durch die Gesellschaft für Psychotraumatologie in Deutschland anerkannt. In Ihrem Vortrag bot sie Einblicke in weitere Ansätze der Traumatherapie, etwa zum kognitiven Verhaltenstherapie Ansatz nach Martin Bohus oder Anne Boos. Ein besonderes Interesse liegt bei Dr. Sabine Kienast auf erweiterten Ansätzen der Schematherapie. Die Schematherapie ist eine Form der Psychotherapie. Sie zählt zur sogenannten dritten Welle der kognitiv-verhaltenstherapeutischen Therapien und erweitert die Methoden der kognitiven Therapie um Elemente psychodynamischer Konzepte und anderer etablierter psychologischer Theorien und Therapieverfahren. Hierzu gab es im Vortrag auch Praxisbeispiele aus der stationären Behandlung und Einblicke in die Gruppen- und Einzeltherapiearbeit.

So erhielten die interessierten Teilnehmer an diesem Abend einen sehr guten Gesamtüberblick über die aktuellsten Behandlungsansätze der Traumatherapie aus dem ambulanten und stationären Bereich. Beim anschließenden fachlichen Austausch, gab es für alle Anwesenden die Möglichkeit weitere Themen zu besprechen, Kontakte zu knüpfen oder mit den Referenten noch die eine oder andere Fragestellung zu diskutieren.

„Wir suchen den Austausch und den Kontakt zu den zuweisenden Ärzten und Therapeuten um unser Behandlungsspektrum und unsere fachliche Expertise zu präsentieren. Für viele interessierte Ärzte aus München ist der Weg nach Bad Aussee nach einem Arbeitstag zu weit. Aus diesem Grund kommen wir gerne mit unserem Programm nach München“, betont Krankenhausdirektor Detlev Heins. „Interessierte Patienten und kooperierende Zuweiser aus Deutschland sind jederzeit in unseren Klinika in Bad Aussee herzlich willkommen, denn die gute Zusammenarbeit aller Behandlungsgruppen kommt letzten Endes den Patienten zu Gute.“

Diese Fortbildung zur Psychotraumatologie wird auf Grund des sehr großen Interesses am 14.11.2018 wiederholt. Am 24.10. 2018 findet die nächste Veranstaltung der Aus(seer) Zeit Reihe statt. Oberarzt Dr. Förstner aus den AMEOS Klinika in Bad Aussee, referiert dann über Behandlungsformen von Zwangsstörungen. Weitere Aus(seer) zeit Termine für 2019 sind bereits in Arbeit.