15.04.2016

Wichtiger Arbeitgeber der Region begeht Jubiläumsjahr

Wichtiger Arbeitgeber der Region begeht Jubiläumsjahr

Die AMEOS Klinika Bad Aussee feiern in diesem Jahr das 10 jährige Bestehen des Standortes Bad Aussee. Dafür präsentieren sich die beiden Einrichtungen AMEOS Klinikum und AMEOS Privatklinikum im Oktober mit einem Jubiläumssymposium dem geladenen Fachpublikum.

Seit 2006 stellt das Psychosomatische Akutkrankenhaus ein wichtiges Angebot für die Versorgung von Menschen mit psychosomatischen Krankheitsbildern österreichweit dar. 2011 wurde das Klinikum in die AMEOS Gruppe eingegliedert und bietet insgesamt Aufnahmekapazität für 100 Patienten. Die Behandlungsschwerpunkte reichen von Depressionen, über Angst- und Essstörungen hin zu Schmerz-und Wahrnehmungsstörungen und Erschöpfungs-Syndrom (Burnout). Zwei spezielle Indikationsgebiete stellen die Behandlungskonzepte für Gerontopsychosomatik und für Zwangsstörungen dar. Daneben gibt es auch Angebote für Psychoonkologie und Psychokardiologie. Ein einrichtungsspezifisches Angebot stellt auch die Station für Patienten mit serbischer, bosnischer, oder kroatischer Muttersprache dar. Die Therapie psychischer Erkrankungen in der jeweiligen Muttersprache, erzielt auch bei guten Deutschkenntnissen einen  effektiveren Erfolg

Durch die Assoziierung des AMEOS Klinikums an die Universitätsklinik Graz beteiligt sich das AMEOS Klinikum seit 2006 auch an der Ausbildung junger Mediziner im Bereich der stationären Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie. Seit 2011 können angehende Psychotherapeuten einen Teil des  Fachspezifikums an der Klinik absolvieren. Die psychosomatischen Kliniken in Bad Aussee sind neben dem Klinikum in Eggenburg die einzige Einrichtung, welche sich ausschließlich dem Behandlungsschwerpunkt der Psychosomatik widmet.  „Die Psychosomatik ist nicht mehr aus der stationären Versorgung in Österreich wegzudenken.“ stellt Frau Mag.(FH) Stefanie Bauer, Krankenhausdirektorin, erfreut fest: „Die letzten 10 Jahre haben gezeigt, dass nicht nur der Gesundheitsstandort Ausseerland davon nachhaltig profitiert, sondern vor allem die vielen Patientinnen und Patienten aus dem ganzen Bundesgebiet und darüber hinaus.“

Am 7. und 8. Oktober werden geladene Gäste des Fachgebietes Psychosomatik, Psychotherapie und Psychiatrie beim 10-Jahre-Jubiläumssymposium unter dem Motto „Erfahrung bündeln – Zukunft formen“ zum Austausch zusammenfinden. Neben den Fachvorträgen und Workshops sind die Besucher des Symposiums auch Gäste des Ausseerlandes und Salzkammergutes. Ein entsprechendes Rahmenprogramm wird dabei das regionale Lebensgefühl vermitteln.

Eine Klinik – Haus der tausend Berufe: Die beiden Einrichtungen AMEOS Klinikum und AMEOS Privatklinikum beschäftigen am Standort Bad Aussee aktuell 132 Mitarbeiter. Fachärzte, Psychologen und Psychotherapeuten sowie Angehörige der pflegerischen Berufsstände, der medizinisch therapeutischen Berufsgruppen bis hin zu Verwaltungs- und haustechnischen Fachkräften decken den Arbeitskräftebedarf des hochspezialisierten Klinikums.

Seit der Eröffnung 2006 wurden so über 9000 Patienten aufgenommen und versorgt. Dafür wurden in der Klinikküche insgesamt 456.250 Portionen Mittagessen oder 1.368.750 Tagesmahlzeiten zubereitet. Jährlich kommen dazu auch 12 720 Portionen Essen für die Belegschaft der AMEOS Klinika, dem Landesklinikum und anderen benachbarten Betrieben zu Gute. Auch Essen auf Rädern für die Stadt wird in der AMEOS Küche täglich frisch, und mit Hilfe von regionalen Lieferanten, zubereitet.