21.03.2017  | AMEOS Gruppe

Die AMEOS Gruppe schliesst das Geschäftsjahr 2016 erfolgreich ab

AMEOS setzt die positive Entwicklung des ersten Halbjahres in der zweiten Jahreshälfte 2016 fort.

Die Gesamterlöse der Krankenhausgruppe stiegen im Geschäftsjahr 2016 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um vier Prozent auf knapp 800 Mio. Euro an.

Es wurden stationär fast 160.000 Patienten in den somatischen und psychiatrischen Einrichtungen der Gruppe behandelt. Hinzu kommen die ambulanten Patienten sowie die Bewohner und Klienten, die in den Eingliederungs- und Pflegeeinrichtungen längerfristig betreut werden.

Zur Förderung des weiteren Wachstums und für den Ausbau des Leistungsangebotes hat AMEOS im vergangenen Jahr mehr als 40 Mio. Euro in die Einrichtungen investiert. Ein Ergebnis ist unter anderem die Steigerung der Anzahl der Einrichtungen von 68 auf 70.

Für das laufende Jahr 2017 rechnet die Gruppe mit der Fortsetzung dieser Entwicklung. Dr. Axel Paeger, CEO und Vorsitzender des Vorstandes der AMEOS Gruppe, dazu: „Die AMEOS Gruppe ist Taktgeber in vielen Bereichen. Insbesondere das Angebot von sektorenübergreifenden Gesundheitsleistungen für unsere Patienten wollen wir stärken. Unser umfassendes medizinisches und pflegerisches Versorgungsangebot bildet dafür eine gute Grundlage."