14.09.2021  | AMEOS Klinikum Halberstadt

Viel Spannendes und Wissenswertes beim Tag des Kinderkrankenhauses

Den diesjährigen 24. Tag des Kinderkrankenhauses eröffnete Prof. Dr. Klaus Begall und Chefärztin Dr. Karin Fleischer mit Clown Tortellini. Neben Tanzeinlagen wurde in diesem Jahr vor allem die Reitschule Schmitt und der Barfußpfad der Physiotherapie mit Freude angenommen. Am Erste-Hilfe Stand konnten die Gäste anhand von Stofftieren die Reanimation üben. Dabei ist das Wichtigste, sich im Ernstfall zu trauen, vor allem bei der Herzdruckmassage. Die Kleinen ließen Ihre Teddys und Puppen mit großen und kleinen Wehwehchen von Frau „Puppendoktor Pille“ behandeln. Auch die Ausrüstung der Freiwilligen Feuerwehr Halberstadt bestaunten die kleinen und großen Gäste. Wissenswerte Hinweise und Tipps zur Ernährung erhielten die Kinder und Erwachsenen am Stand der Diabetes- und Ernährungsberatung.​

"Aufgrund der Pandemielage waren wir dieses Jahr wieder eine der wenigen Kinderkliniken deutschlandweit, die das Fest feierten", freute sich die Chefärztin der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. Der Tag des Kinderkrankenhauses wird einmal im Jahr im September deutschlandweit in vielen Kinderkliniken durchgeführt. 1998 hatte die Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e. V. (GKinD) diesen bundesweiten Aktionstag anlässlich des Unicef-Weltkindertages ins Leben gerufen. Das Fest fand unter den Bedingungen der 3G-Regel statt.

Ein herzlichen Dank geht an alle Akteure und die Krankenhausleitung für die großartige Unterstützung!