16.03.2020  | AMEOS Klinikum Schönebeck

Besucherstopp im AMEOS Klinikum Schönebeck

Ab 17. März 2020 gilt für das AMEOS Klinikum Schönebeck auf Grund behördlicher Empfehlungen ein Besuchsstopp. Mit der Einschränkung des Besucherverkehrs soll ein mögliche Ansteckungsgefahr von außen in das Krankenhaus hinein unterbunden werden.

Wir tragen eine große Verantwortung für Sie und unsere Patienten, der wir mit größtmöglichem Infektionsschutz nachkommen wollen.


Im medizinisch begründeten Notfall kann von dieser Besuchsregelung abgewichen werden. Angehörige werden gebeten, sich zur Klärung eines solchen Notfalls telefonisch an die Telefonzentrale oder die behandelnde Station zu wenden. Die Entscheidung, ob es sich um einen Notfallbesuch handelt, trifft der/die jeweils behandelnde Arzt/Ärztin.

 

Stand 16. März 2020 08:00 Uhr gibt es im AMEOS Klinikum Schönebeck weder Verdachts- noch bestätigte Corona-Virusfälle. Bis auf die aktualisierte Besuchsregelung herrscht Regelbetrieb.

Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe bei der Umsetzung dieser Maßnahme.