Geriatrische Tagesklinik

Die Geriatrische Tagesklinik ist eine teilstationäre Rehabilitationseinrichtung für Patienten mit alterstypischen Veränderungen und Krankheiten, die eine Verschlechterung der Selbstständigkeit und Lebensqualität mit sich bringen.
Die Geriatrische Tagesklinik bietet neben der medizinischen und pfl egerischen Betreuung das gleiche krankengymnastische, ergotherapeutische, psychologische und logopädische Behandlungsspektrum, wie die Stationen des Zentrums für Altersmedizin in Staßfurt.
 

Peter Schmiedel
Peter Schmiedel

Chefarzt

Weiterbildungsermächtigungen:

  • 72 Monate Innere Medizin und Geriatrie  

Sekretariat: Simone Schalk

 +49 3925 262 208

  +49 3925 262 253

 psch.med(at)stassfurt.ameos.de

Ärzteteam

Ärzteteam

Holger Böhme
Dr. med. Holger Böhme

Oberarzt

Facharzt für Herzchirurgie, Zusatzbezeichnung Geriatrie

 +49 3925 262 208

  +49 3925 262 253

 hboe.med(at)stassfurt.ameos.de

Nina Treit
Nina Treit

Oberärztin

Fachärztin für Innere Medizin

 +49 3925 262 208

  +49 3925 262 253

 ntre.med(at)stassfurt.ameos.de

Leistungsspektrum

Diagnostische und therapeutische Angebote

Diagnostische und therapeutische Angebote

  • Diagnostik von Funktionsstörungen durch komplettes geriatrisches Assessment
  • Tägliche ärztliche Visiten
  • Nutzung diagnostischer Möglichkeiten im Hause (Röntgen, CT, MRT, Labor u.a.)
  • Gruppen- und Einzeltherapien
  • Bedarfsgerechte Nutzung des breiten Spektrums der Therapieabteilung (Physiotherapie, Physikalische Therapie, Ergotherapie, Logopädie, Psychologie)
  • Aktivierend-therapeutische Pflege in der Geriatrie
  • Klärung sozialer Fragestellungen über einen kompetenten Sozialdienst
  • Hilfsmittelanpassung
  • Organisation des Transportes
Diagnostikmöglichkeiten

Diagnostikmöglichkeiten

Indikationen

Multimorbide Patienten, in der Regel über 70 Jahre, die keine vollstationäre Behandlung benötigen, mit folgenden Erkrankungen:

  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems
  • Neurologische Erkrankungen (Schlaganfall, Parkinson erkrankungen, Polyneuropathien, Bandscheibenprotrusion)
  • Degenerative und entzündliche Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates (Osteoporose, Rheumatische Erkrankungen)
  • Folgezustände nach Operationen
  • Verzögerte Rekonvaleszenz
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Demenzabklärung
  • Sturzsyndrom und Funktionsstörungen

Kontraindikation

  • Erkrankungen, die eine vollstationäre Behandlung erfordern
  • Hochgradige Demenz oder Delir /HOPS
  • Unzureichende häusliche Versorgung
  • Pflegegrad 3 und höher
Therapieziele

Therapieziele

  • Wiederherstellung und/oder Erhaltung größtmöglicher Selbstständigkeit und gesellschaftliche Teilhabe
  • Diagnostik und Therapie akuter und chronischer Krankheiten älterer Menschen
  • Vermeidung von Folgeschäden
  • Hilfe zur Selbsthilfe