10.07.2019  | AMEOS Klinikum Aschersleben

Neuer Chefarzt

Dr. med. Enrico Kahl verantwortet seit dem 1. Juli als neuer Chefarzt die Klinik für Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie am AMEOS Klinikum Aschersleben. Seine klinischen Schwerpunkte liegen insbesondere in der Hüft-, Knie-, Knorpel- und Wirbelsäulenchirurgie.

 

„Ich freue mich, dass ich hier in Aschersleben tätig werden darf. Die Klinik besitzt im Traumanetzwerk Sachsen-Anhalt Süd als regionales Zentrum eine Schlüsselposition. Mit meiner Expertise möchte ich das Team verstärken und den Fachbereich mit neuen Ideen fortführen“, so der neue Chefarzt. „Der intensive Kontakt zu meinen Patienten ist mir dabei besonders wichtig. Genauso möchte ich aber auch die Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kollegen verstärken.“

 

Seine ersten medizinischen Erfahrungen konnte der heute 53-Jährige nach erfolgreichem Studium an der Medizinischen Fakultät in Leipzig während seiner chirurgischen Ausbildung in Freiburg sammeln.

 

Nach seiner Rückkehr nach Thüringen komplettierte er seine Facharztweiterbildung für spezielle Unfallchirurgie. Danach war er als Oberarzt an der Universität Göttingen tätig. Ab 2007 leitete er als Chefarzt das DRK Klinikum in Sömmerda, darauf folgte die Leitung der Rehaklinik in Bad Langensalza, wobei er zusätzlich chirurgisch operativ tätig war. Seit 2017 war Dr. Kahl Chefarzt der Chirurgie des DRK Manniske Krankenhauses in Bad Frankenhausen.

 

Der verheiratete Vater von drei Kindern ist in seiner Freizeit gern in der Natur unterwegs und zählt das Angeln und Jagen zu seinen Hobbies.

 

„Wir freuen uns sehr, mit Herrn Dr. med. Kahl einen hoch geschätzten Chirurgen als Chefarzt für das AMEOS Klinikum Aschersleben und das Traumazentrum gewonnen zu haben“, so stellvertretender Krankenhausdirektor Florian Dietrich.