Karl-Heinz Binias
Dr. med. Karl-Heinz Binias

Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, Kardiologie und internistische Intensivmedizin

Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und internistische Intensivmedizin/Interventioneller Kardiologe (DGK) 

Chefarztsekretariat: Jana Rosemeier

  +49 3928 64 1701

  +49 3928 64 1709

  kbin.med(at)schoenebeck.ameos.de

Liebe Patientin, lieber Patient, liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich begrüße Sie herzlich auf der Website der Klinik für Innere Medizin, Kardiologie und Internistische Intensivmedizin und freue mich, dass Sie sich auf unserem Internetportal über uns informieren möchten.

In der Klinik für Innere Medizin, Kardiologie und Internistische Intensivmedizin diagnostizieren und therapieren wir Krankheiten der Inneren Medizin und dabei insbesondere des Herzens. Darüber hinaus sind wir für die Versorgung von Schlaganfallpatienten und schwerstkranken Patienten auf unserer Intensivstation (ITS) zuständig.

Wir verfügen über die modernsten diagnostischen und therapeutischen Verfahren und legen zudem großen Wert auf den interdisziplinären kollegialen Austausch mit den angrenzenden Fachgebieten wie der Gastroenterologie, der Neurologie, der Radiologie sowie der Gefäß-, Thorax- und Herzchirurgie.

Uns als Team aus Ärzten und Pflegekräften ist es wichtig, dass unsere Patienten während ihres Aufenthaltes bei uns fachlich kompetent behandelt werden, sich dazu aber auch als Mensch in einer ungewohnten und manchmal auch bedrohlich empfundenen Situation immer gut und sicher aufgehoben fühlen. Hierzu orientieren wir uns sowohl an aktuellen Behandlungsleitlinien sowie an den Patienten, individuellen Befunden und Bedürfnissen. Bei Fragen und für weitere Auskünfte stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ich bedanke mich für Ihr Vertrauen in unsere Klinik.

Mit herzlichen Grüßen  

Ihr

Dr. med. K.-H. Binias

Schwerpunkte

Schwerpunkte

Die Klinik für Innere Medizin, Kardiologie und Internistische Intensivmedizin (Schwerpunkte Kardiologie und Internistische Intensivmedizin) des AMEOS Klinikums Schönebeck, Standort Bad Salzelmen vereint gleich mehrere Teilgebiete der Inneren Medizin.

Hier werden alle kardiologischen, pneumologischen und intensivmedizinischen Krankheitsbilder behandelt.
Das bedeutet, dass Patienten mit Herzerkrankungen (z.B. Herzinfarkt, Herzrhythmusstörungen, Herzschwäche etc.), Lungenerkrankungen (COPD, Pneumonie etc.) und schweren infektiösen Erkrankungsbildern behandelt werden. Die schwerstkranken Patienten erhalten auf der Internistischen Intensivstation
(ITS) eine 24-Stunden Intensivbetreuung.

Jedes Teilgebiet wird von speziell ausgebildetem Fachpersonal betreut.
Wir führen alle notwendigen diagnostischen Untersuchungen (Echokardiographie, Belastungs-EKG etc.) sowie die invasiven Eingriffe wie Herzkatheteruntersuchungen und gegebenenfalls erforderliche Implantation von Stents (Gefäßstützen) in die Herzkranzgefäße durch.

Es erfolgt des Weiteren die Implantation von Herzschrittmachern, implantierbaren Defibrillatoren (ICD) sowie cardialen Resychronisationssystemen (CRT-Implantation). 

Seit dem Jahr 2017 werden in unserer Klinik auch subcutane Defibrillatoren (Defibrillator unter die Haut) implantiert.

Weiterhin befassen wir uns mit Erkrankungen der Atmungsorgane wie chronisch obstruktiver Bronchitis oder Lungenentzündungen. 

Ebenso können in unserer Klinik Lungenspiegelungen (Bronchoskopien) und Gewebeentnahmen (Biopsien) durchgeführt werden. Sämtliche moderne Verfahren der Lungenfunktionsdiagnostik werden angeboten.

Leistungsspektrum

Leistungsspektrum

Auf der Intensivstation sind alle Möglichkeiten einer modernen internistischen Intensivbehandlung verfügbar, hier zurzeit insbesondere die:

  • Monitorüberwachung,
  • Nierenersatzverfahren,
  • intraaortale Ballonpumpe,
  • Notfalldurchleuchtung,
  • passagere Schrittmacherversorgung,
  • arterielle Druckmessung,
  • Pulmonaliskatheter,
  • Kontinuierliches invasives und nicht invasives Monitoring der lebenswichtigen Funktionen (u.a. Picco, Pulmonalisdruckkatheter, Vigileo),
  • Externe Kühlverfahren,
  • Elektrische Kardioversion/Defibrillationen,
  • Tracheotomien

    Für schwierigere Beatmungen stehen differenzierte Techniken zur Verfügung.

 

 

Der Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, Kardiologie und Internistische Intensivmedizin verfügt über die volle Zusatzweiterbildung (18 Monate) internistische Intensivmedizin sowie 24 Monate Weiterbildung zum Facharzt für Innere Medizin/Kardiologie.

Des Weiteren ist der Chefarzt Mitglied der Prüfungskommission der Ärztekammer Sachsen Anhalt.

Höhepunkt im Ausbau der diagnostischen Möglichkeit, war die Inbetriebnahme des Herzkatheterlabores im Juni 2013. Das Herzkatheterlabor erfüllt höchste Standards und verfügt über ein modernstes Bildgebungs- und Befundungssystem incl. intravaskulären Ultraschall, optischer Kohärenztomographie (OCT) sowie IFR/FFR Messung. Patienten mit einem akutem Herzinfarkt werden bei uns 24 Stunden pro Tag und 365 Tage im Jahr versorgt. Wir versorgen verschiedene Notarztstandorte im Salzlandkreis zukünftig mit telemetrischer EKG Übertragung. Spezialisiert sind wir des weiteren auf die Implantation von Vorhofohrverschlüssen bei Vorhofflimmerpatienten mit Kontraindikationen gegen Blutverdünner sowie PFO/ASD und VSD Verschlüsse.


Das diagnostische und therapeutische Leistungsspektrum im Überblick

  • Links/-Rechtsherzkatheter und Koronarangiographie
  • Katheterinterventioneller Verschluss eines offenen Foramen ovale (PFO) und von Vorhofseptumdefekten (ASD) mittels Schirmchen
  • Interventioneller Vorhofohrverschluss
  • Renale Denervation (RENAB)
  • Ballondilatation (PTCA) mit medikamentös beschichteten (Drug Eluting Ballons-DEB) und unbeschichteten Ballons
  • Stentimplantation mit medikamentös beschichteten (Drug Eluting Stent-DES) und unbeschichteten Stents (Bare Metal Stent-BMS)
  • Implantation von Herzschrittmachersystemen Defibrillatoren (ICD) sowie kardialen Resynchronisationssystemen (CRT)
  • Herzschrittmacher bei bradykarden Herzrhythmusstörungen
  • Eventrecorder zur Erkennung von Herzrhythmusstörungen
  • Nachsorge von Herzschrittmachern und Defibrillatoren (ambulante Ermächtigung für bei uns implantierte Patienten)
  • Stationäre mobile telemetrische Überwachung von Patienten mit Herzrhythmusstörungen
  • Kardioversion von Vorhofflimmern oder Vorhofflattern (medikamentös/elektrisch)
  • transthorakale Echokardiographie und transoesophageale Echokardiographie
  • Stressechokardiographie (medikamentös oder mittels Fahrradergometrie
    Kontrastmittelechokardiographie)
  • EKG, Langzeit-EKG, Herzfrequenz, Langzeit-Blutdruck-Messung, Belastungs-EKG (Fahrradergometrie), Kipptischuntersuchung
    Spirometrie, Bodyplethysmographie
  • Bronchoskopie (einschließlich Lavage und transbronchiale Biopsien)

Sprechstunden

Wahlleistungspatienten nach Absprache über unsere kardiologische Ambulanz.
Tel.-Nr.: +49 (0)3928 64-1752

Für Patienten mit Herzschrittmacher und Defibrillator, welche bei uns implantiert wurden, besteht eine ambulante Ermächtigung. Terminvereinbarungen bitte über unsere kardiologische Ambulanz. 
Tel.-Nr.: +49 (0)3928 64-1752

Bitte bringen Sie einen Überweisungsschein mit.

Notfallbehandlung selbstverständlich jederzeit über unsere Not- und Unfallaufnahme!