Zentrale Interdisziplinäre Notaufnahme

Die zentrale interdisziplinäre Notaufnahme des AMEOS Klinikums Haldensleben ist die erste Anlaufstelle für alle medizinischen Notfälle. Die Notaufnahme ist durchgehend besetzt - 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. Bei Notfällen steht von der ersten Minute an ein Team aus erfahrenen Medizinern verschiedener Fachrichtungen in interdisziplinärer Zusammenarbeit bereit.

Für die schnelle Einleitung aller lebensrettenden Maßnahmen stehen hier ebenso  rund um die Uhr modernste diagnostische und strukturelle Einrichtungen, wie Computertomographie, Röntgen, Labor, Endoskopie, Sonographie, Herzkatheterlabor zur Verfügung.

Die Notaufnahme verfügt über fünf Behandlungsräume, einen Schockraum, einen Gipsraum, einen Eingriffsraum und einen Triageraum, in denen wir im Jahr derzeit ca. 16.500 Patienten behandeln. Das moderne Schockraummanagement sichert allen lebensbedrohlich Erkrankten eine suffiziente Erstversorgung und zügige Entscheidung über die Weiterbehandlung unter Nutzung des Manchester-Triage-Systems und erfüllt damit schon jetzt die neuen gesetzlichen Vorgaben.

Die zentrale interdisziplinäre Notaufnahme des AMEOS Klinikums Haldensleben ist eine eigenständige Funktionsabteilung des Klinikums.

Wichtige Informationen für Patienten:
Die Zufriedenheit unserer Patienten und deren optimale gesundheitliche Versorgung und Pflege sind unser höchstes Ziel.

Die Behandlungsreihenfolge richtet sich jedoch nach der Schwere der Erkrankung und wird durch die behandelnden Ärzte und Pflegekräfte anhand eines standardisierten Systems (Manchester-Triage-System) festgelegt. Wir bitten um Verständnis, dass die medizinische Versorgung deshalb nicht immer nach Reihenfolge des zeitlichen Eintreffens erfolgen kann. Die Schwere der Krankheit entscheidet, welcher Patient am dringendsten behandelt werden muss und dadurch bei nicht lebensbedrohlichen Krankheitsbildern Wartezeiten entstehen können. Selbstverständlich sind wir bemüht, die Wartezeiten all unserer Patienten auf ein Minimum zu reduzieren.

 Dokumente:
Sofern es die Umstände erlauben, erleichtern Sie uns die Behandlung, wenn Sie folgende Unterlagen und Dokumente zur Untersuchung mitbringen:

  • Nothilfe- und Allergiepass
  • Impfpass
  • Liste regelmäßig einzunehmender Medikamente
  • Personalausweis
  • Krankenversicherungskarte
  • Vorbefunde, Datenträger

Zudem benötigen wir Arbeitsunfällen Angaben zur zuständigen Berufsgenossenschaft.

Sie erreichen uns  telefonisch unter:  +49 3904 474 9566.    

Petra Nöthlich
Petra Nöthlich

Chefärztin Notaufnahme

 +49 (0)3904 474 9566