Ihr Aufenthalt bei uns

Wenn Sie in unserem Klinikum stationär aufgenommen oder auch ambulant behandelt werden, stellen sich Ihnen und auch Ihren Angehörigen bestimmt viele Fragen.

Welche Unterlagen und welche Dinge für den persönlichen Bedarf muss ich mitbringen, bin ich telefonisch oder postalisch erreichbar, wo kann ich mich anmelden... usw.

Wir haben hier für Sie und Ihre Angehörigen die wichtigsten Informationen über unser Klinikum zusammengestellt.

Checklisten für Ihren Aufenthalt

Checklisten für Ihren Aufenthalt

Ambulanter Aufenthalt 

Bitte bringen Sie am Tag der ambulanten Aufnahme folgende Unterlagen mit:

• Personalausweis

• Überweisungsschein des Arztes

• Krankenversicherungskarte

• falls vorhanden, den Befreiungsausweis für Zuzahlungen

• Adresse und Telefonnummern von Personen die benachrichtigt werden sollen

• Liste der aktuellen Medikamente, die Sie einnehmen, evtl. Patientenpass

• Impfpass und vorhandene Röntgenbilder

• Bargeld

 

 

Stationärer Aufenthalt 

Bitte bringen Sie am Tag der stationären Aufnahme folgende Unterlagen mit:

• Personalausweis

• Krankenhauseinweisungsschein des Arztes

• Kostenübernahme der Krankenkasse

• Krankenversicherungskarte

• falls vorhanden, den Befreiungsausweis für Zuzahlungen

• Adresse und Telefonnummern von Personen die benachrichtigt werden sollen

• Liste der aktuellen Medikamente, die Sie einnehmen, evtl. Patientenpass

• Impfpass und vorhandene Röntgenbilder

• Bargeld

 

 

Für Ihren Aufenthalt benötigen Sie nur die nötigsten persönlichen Dinge:

• Bade- oder Morgenmantel

• Nachtwäsche

• festsitzende Hausschuhe

• Unterwäsche

• Socken

• Haus- oder Trainingsanzug

• Hygieneartikel

 

Wir möchten Sie bitten, Wertgegenstände – wenn möglich – zu Hause zu lassen. Sollten Sie doch Bargeld, Schmuck oder ähnliches bei sich haben, können Sie diese im Wertfach Ihres Zimmers einschließen.
Im Bereich Psychiatrie können Sie diese gegen Quittung im Aufnahmebüro in sichere Verwahrung geben.

Für nicht hinterlegte Wertgegenstände kann das Klinikum keine Haftung übernehmen.

Anmeldung

Anmeldung

Die Aufnahme erfolgt zunächst bei der Patientenaufnahme.
Von dort werden Sie an die entsprechende Fachabteilung vermittelt.

 

Bitte halten Sie folgende Informationen bereit:

• Name, Vorname, Geburtsdatum, Telefonnummer

• Diagnose, eventuell geplanter Eingriff oder Therapie

• Wahlleistungswünsche

• Liegen isolationspflichtige Infektionen vor, zum Beispiel MRSA?

• Werden gerinnungshemmende Medikamente eingenommen?

Angehörige, Bekannte oder bestellte Betreuer können den Patienten bei der Erledigung helfen. Das Rechtsverhältnis der Behandlung wird durch die Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB) des Klinikums gestaltet. Alle persönlichen Daten und Angaben zur Organisation der Betreuung unterliegen prinzipiell der Schweigepflicht im Sinne des Datenschutzes.

Zuzahlung

Zuzahlung

Bei gesetzlich Krankenversicherten sind wir – als Krankenhaus – verpflichtet, innerhalb eines Kalenderjahres für längstens 28 Tage einen Eigenanteil von 10,00 Euro pro Tag zu verlangen und an die zuständige Krankenkasse weiterzuleiten. Zahlen Sie bitte diesen Betrag spätestens am Entlassungstag in der administrativen Aufnahme ein.

 

Befreit von der Selbstbeteiligung sind:

• Privatpatienten

• Heilfürsorgeberechtigte

• Patienten mit Arbeitsunfällen

• Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

• Selbstzahler

• Patienten, der teilstationären Krankenhauspflege (z. B. chronische Dialysebehandlungen)

Medikamente

Medikamente

Vor der Aufnahme

Bitte klären Sie mit Ihrem behandelnden Arzt, ob Sie Medikamente vor der Krankenhausaufnahme pausieren sollen, besonders bei Mitteln zur Blutverdünnung. Zusätzlich bitten wir Sie, Ihren häuslichen Medikamentenplan mitzubringen.

Am Tag der Aufnahme

Bitte denken Sie an eine Auflistung der Medikamente, die Sie einnehmen.

Zudem kann es sein, dass Sie am Tag der Untersuchung nüchtern erscheinen oder bestimmte Medikamente nicht einnehmen sollen.

Während des Aufenthaltes

Während Ihres Aufenthaltes stellen wir Ihnen Ihre Medikamente selbstverständlich zur Verfügung. Möglicherweise erhalten Sie ein Präparat mit gleicher Wirkungsweise aber anderem Namen. Dies beeinträchtigt die Qualität Ihrer Behandlung nicht.

Bei Entlassung

Alle Ihnen verordneten Medikamente sind im Arztbrief aufgeführt. Damit ist Ihr weiterbehandelnder Arzt über Ihre Medikation informiert.

Für den Tag der Entlassung versorgen wir Sie noch mit den notwendigen Medikamenten. Werden Sie von uns direkt nach Hause entlassen, suchen Sie bitte sofort Ihren weiterbehandelnden Arzt auf. Dieser übernimmt dann die weitere medikamentöse Versorgung. Sollten Sie am Wochenende entlassen werden, geben wir Ihnen ausreichend Medikamente mit nach Hause, bis Sie Ihren behandelnden Arzt aufsuchen können.

Begleitpersonen

Begleitpersonen

Bedarf es aus medizinischen Gründen, dass Sie als Angehöriger zur persönlichen Unterstützung des Patienten im Krankenhaus stationär mit aufgenommen werden, beachten Sie bitte folgendes:

• die medizinische Begründung der Notwendigkeit einer Begleitperson muss auf dem Krankenhauseinweisungsschein des Patienten vermerkt sein

• informieren Sie uns frühzeitig über die geplante Mitaufnahme

• beachten Sie auch als Begleitperson unsere Checkliste 

Wenn persönliche Gründe vorliegen ist es denkbar, den Patienten stationär zu begleiten. In diesem Fall übernimmt die Krankenkasse nicht die Kosten der Begleitperson. Sie haben die Möglichkeit, diesen Aufenthalt selbst zu finanzieren oder eine private Unterkunft zu wählen. Nachfolgend haben wir Ihnen einige Angebote der Region zusammengestellt:

 

Hotel Behrens
Bahnhofstraße 28-30
39340 Haldensleben
Telefon: 03904 3421

www.hotel-behrens.de

 

„Alte Ziegelei“
Klausort 1
39340 Haldensleben
Telefon: 03904 43229

www.waldhotel-alteziegelei.de

Wahlleistungen

Wahlleistungen

Bitte überlegen Sie sich vor Ihrem Klinikaufenthalt, ob Sie Wahlleistungen in Anspruch nehmen möchten. Diese besonderen Leistungen werden von Ihnen selbst getragen, wenn Sie Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung sind. 

Haben Sie bei einer privaten Krankenversicherung eine Zusatzversicherung für Komfort- oder Arztleistung abgeschlossen, übernimmt diese in der Regel die Kosten im Rahmen Ihres Versicherungsschutzes.   

Wir bieten Ihnen je nach Verfügbarkeit folgende Wahlleistungen an:

• Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer 

• Medizinische Behandlung mit Arztwahl (Chefarzt) 

• Unterbringung und Verpflegung einer Begleitperson, sofern medizinisch nicht notwendig

• Individuelle Gesundheitsleistungen (Behandlungen, die nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung verzeichnet sind)   

Bitte entnehmen Sie Details und Preise unserem Entgelttarif sowie für die individuellen Gesundheitsleistungen unserer Leistungsaufstellung. Die Kosten können Sie nach Abschluss der stationären Behandlung direkt in unserer administrativen Aufnahme begleichen; oder die Rechnung wird zu Ihnen nach Hause geschickt – dann können Sie den Betrag bequem überweisen. Nähere Informationen erhalten Sie in der Patientenaufnahme.

Entlassung

Entlassung

Sie werden entlassen, wenn der behandelnde Arzt bzw. die Ärztin die Behandlung im Krankenhaus als nicht mehr erforderlich ansieht. Die Entlassung erfolgt in der Regel am Vormittag. 

Lassen Sie sich bei Ihrem Entlassungsgespräch ausführlich über alle Fragen zur Weiterbehandlung und zu den Medikamenten, die evtl. einzunehmen sind, informieren. In der Regel erhalten Sie bei Ihrer Entlassung einen Kurzbrief mit ersten Informationen für Ihren einweisenden Arzt bzw. Hausarzt. Ein ausführlicher Arztbrief wird wenige Tage später verschickt. 

Wenn Sie ohne Einwilligung Ihres Arztes bzw. Ihrer Ärztin unser Haus früher verlassen wollen, so benötigen wir Ihre schriftliche Bestätigung, dass Sie für eventuelle gesundheitliche Folgen selbst die Verantwortung übernehmen. 

Bei Ihrer Entlassung vergessen Sie bitte nicht, alle persönlichen Sachen und Wertgegenstände mitzunehmen.