21.06.2019  | AMEOS Klinikum Haldensleben

50. AMEOS Medizinforum "Die koronare Herzkrankheit und ihre Folgen"

Das AMEOS Klinikum Haldensleben informiert im Rahmen der regelmäßigen Medizinforen zum Thema „Die koronare Herzkrankheit und deren Folgen“.
Am 10. Juli, 17:00 Uhr sind alle Interessierten im Schulungsraum in der Kiefholzstraße 27 willkommen.

Die koronare Herzerkrankung, kurz KHK, ist eine der häufigsten Erkrankungen des Herzens und die führende Todesursache in Europa. Verursacht wird sie durch Verschlüsse und Engstellen in den Herzkranzgefäßen, diese versorgen das Herz mit sauerstoffreichem Blut. Ohne eine effektive  Diagnostik und Therapie entwickeln sich bei dieser Erkrankung fortwährend strukturelle Schädigungen, die dann zu einer Herzinsuffizienz (Herzschwäche) führen können.

„Immer häufiger sind Menschen gefährdet, an Herz-Kreislauferkrankungen, wie der KHK, zu erkranken, die noch voll im Berufsleben stehen. Diabetes, Übergewicht, falsche Ernährung und vor allem zu hoher Blutdruck sind einige Ursachen, welche für die koronare Herzkrankheit verantwortlich sein können.“, so Chefarzt Dr. med. Wieland K. Schulze, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Innere Medizin. „Im bundesdeutschen Ländervergleich steht Sachsen-Anhalt leider an erster Stelle bei den Herz- und Kreislauferkrankungen.“

Chefarzt Dr. Wieland K. Schulze informiert in seinem Vortrag zu Risikofaktoren, Vorbeugung, Symptomen und Behandlungsmöglichkeiten bei koronarer Herzkrankheit und insbesondere der sich daraus entwickelnden Herzschwäche.

Im Anschluss an den Vortrag beantwortet der Referent Fragen aus dem Publikum. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu der Veranstaltung eingeladen. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Das Medizinforum im AMEOS Klinikum Haldensleben findet regelmäßig zu unterschiedlichen Themen statt.