22.03.2019  | AMEOS Gruppe

Studieren ohne Geldsorgen - AMEOS Stipendium zahlt sich aus

AMEOS hat ein Stipendium zur Förderung und Bindung von Medizinstudierenden ins Leben gerufen.  Kürzlich hiess das Unternehmen die erste Stipendiatin willkommen.

Maria Schildt studiert Humanmedizin an der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg und wird am AMEOS Klinikum Schönebeck von Herrn Dr. Binias, dem Ärztlichen Direktor des Klinikums, betreut.

„Das AMEOS Stipendium erleichtert mir den Berufsstart deutlich“, freut sich die Stipendiatin.

Das Stipendium soll die Studierenden einerseits finanziell entlasten. Andererseits werden sie persönlich durch einen Chefarzt betreut, der den Sprung von der Theorie in die Praxis mit begleitet.

„Ziel ist es, zukünftige Mediziner durch das Stipendium, eine praxisnahe Begleitung und fachliches Mentoring während des Studiums und des Praktischen Jahres für eine spätere Tätigkeit in der AMEOS Gruppe zu begeistern“, erläutert Matthias Strauß, Personalleiter der Region AMEOS Ost.

Das AMEOS Stipendium richtet sich an Studierende der Humanmedizin mit abgeschlossenem sechsten Semester und bietet neben den oben genannten Punkten die Unterstützung bei Facharbeiten, wie Diplomarbeiten oder Dissertationen, eine Ausbildung in der Arzt-Patienten-Kommunikation, die Teilnahme an Symposien oder Sonderstudienmodulen sowie die Facharztausbildung in der vom Stipendiaten ausgesuchten Fachrichtung.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.ameos.eu/stipendium