Kardiologie/Angiologie/Internistische Intensivmedizin

Es bestehen folgende diagnostische und therapeutische Möglichkeiten:

  • Herzkatheteruntersuchungen
  • diagnostische elektrophysiologische Untersuchungen
  • transthorakale und transoesophageale Echokardiographie
  • Stress- und Kontrastechokardiographie
  • Duplex- und Dopplersonographie der extrakraniellen und peripheren Gefäße
  • Langzeitblutdruck- und Elektrokardiogrammregistrierung
  • Fahrrad- und Laufbandergometrie
  • Implantation und Nachsorge von Herzschrittmachern, Defibrillatoren und CRT-D-Systemen
  • nuklearkardiologische Untersuchungen in Zusammenarbeit mit der Radiologie
  • Venenverschlussplethysmographie
  • Rheologie und Oszillographie

Herzkatheteruntersuchungen

Der Herzinfarkt und die Angina pectoris sind lebensbedrohliche Krankheiten und die führende Todesursache in Deutschland. Bei Vorliegen dieser Erkrankungen kommt es darauf an, dass der Patient schnell einer kardiologischen Untersuchung zugeführt wird. Häufig ist auch eine notfallmäßige Herzkatheteruntersuchung notwendig. Denn je früher eine Enge im Herzkranzgefäß diagnostiziert und gegebenenfalls beseitigt wird, desto besser sind die Aussichten für den Patienten, wieder zu genesen. In Sachsen-Anhalt ist nach Untersuchungen des Statistischen Bundesamtes die Wahrscheinlichkeit an einem Herzinfarkt zu versterben größer als in den meisten anderen Bundesländern. Dies liegt auch daran, dass es nur wenige Herzkatheterlabore mit einer 24/7-Rufbereitschaft gibt. 

Nach intensiven Planungs- und Umbauarbeiten wurde am AMEOS Klinikum Halberstadt 2016 ein neuer und hochmoderner Herzkatheterarbeitsplatz mit 24/7-Rufbereitschaft errichtet. Dadurch ist es möglich, in der Medizinischen Klinik des Krankenhauses Patienten aus der Region mit Erkrankungen der Herzkranzgefäße wohnortnah optimal zu versorgen.

Wir behandeln ca. 1300 Patienten im Jahr in unserem Herzkatheterlabor.

Wir bieten folgende Verfahren an:

 

  • diagnostische Rechts- und Links-Herzkatheteruntersuchungen
  • Durchführung einer perkutanen transluminalen coronaren Angioplastie (PTCA) und Stentanlage ("Ballonkatheter")
  • Diagnostik von Herzklappenfehlern
  • Implantation von 1-, 2- und 3-Kammershrittmachern sowie -defibrillatoren

Anmeldung:

Tel. +49 (0)3941 64-5231
Fax +49 (0)3941 64-5226