GUT DRAUF

Wir, das Frau-Mutter-Kind-Zentrum, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, AMEOS Klinikum Halberstadt sind Netzwerkpartner der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in Bonn und des Ministeriums für Gesundheit und Soziales Sachsen-Anhalt im Netzwerk „GUT DRAUF“ Sachsen-Anhalt. Dieses Netzwerk ist präventiv und dient somit der Gesundheitsförderung und befasst sich mit den Kriterien – bewegen, entspannen, essen – aber wie?!  Es stellt somit eine Jugendaktion der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in Köln dar. Unsere Klinik hat mit Wirkung vom 27. August 2009 die Zertifizierung "Gut Drauf-Klinik" erhalten. wir sind die erste Kinderklinik in Deutschland, die erfolgreich über die Bundeszentrale zertifiziert worden ist. Dieses Zertifikat wird durch regelmäßige Nach-Zertifizierungen wie 2012 und 2014 aufrecht erhalten. Dafür allen Mitarbeitern der Klinik und Netzwerkpartnern herzlichen Dank!   Dieses GUT DRAUF-Projekt stellt also ein entsprechendes Angebot für unsere Kinder und Jugendlichen dar gegen Bewegungsmangel, gegen falsche Ernährung, gegen Alltagsstress und dies wird in unserer Klinik umgesetzt. Dazu konnten wir, außer unseren Klinikmitarbeitern, entsprechende Partner finden, die uns in Fragen – bewegen, entspannen, ernähren – aber wie?! - kompetent zur Seite stehen. Damit leisten wir einen entscheidenden Beitrag für Prävention ernsthafter Erkrankungen wie Adipositas, Essstörungen, Herz-Kreislauferkrankungen, Bewegungs- und Haltungsschäden oder auch Diabetes.  

Unser Ziel ist es also, eine zukunftsorientierte Gesundheitsförderung hier im Klinikum zu unterstützen und durchzuführen, um das Ernährungs-, Bewegungs- und Stressverhalten unserer Kinder und Jugendlichen zu verbessern. Dies geht natürlich nur über jugendgerechte Angebote, die Spaß machen und gesundheitsgerechtes Verhalten im Alltag fördern. Dabei hilft uns der ganzheitliche Ansatz aus Entspannung, Bewegung und Ernährung. Diesbezüglich wurden Umsetzungsangebote erarbeitet und Standards zielgerichtet für Kinderkliniken erstellt.   Dank der Gründung des sachsen-anhaltinischen Netzwerkes GUT DRAUF sind wir noch besser in der Lage, Gesundheitsförderung mit ganzheitlichem Ansatz anzubieten und nachhaltig für unsere zu betreuenden Kinder- und Jugendlichen ein- und umzusetzen. Ziel muss es also sein, nicht nur Nachhaltigkeit herzustellen, sondern Partnerschaftlichkeit und dies flächendeckend.

Am 17. Oktober 2012 und 26. Januar 2015 wurde unsere Klinik für Kinder- und Jugendmedizin erfolgreich re-zertifiziert. „In allererster Linie ist die Rezertifizierung Anerkennung für alle Mitarbeiter, die sich mit viel Fleiß und Enthusiasmus der GUT DRAUF-Idee verschrieben haben“, so Dr. Cornelius Presch, Chefarzt der Kinderklinik. „Weiterhin ist dies für unsere Klinik Ansporn, unsere Standards zu erweitern, neue GUT DRAUF-Projekte durchzuführen und vor allem als Multiplikator neue Einrichtungen, insbesondere Kinderkliniken zu gewinnen. So haben wir in der immer größer werdenden AMEOS Region Sachsen-Anhalt bereits Kontakte mit den Kinderkliniken in Schönebeck und Aschersleben geknüpft.“