Filter

Jahr wählen

  • Karriere im Blick - die neue Hochschulkampagne der AMEOS Gruppe
     
    Um Medizinstudierende und Medizinabsolvent*innen der Humanmedizin auf AMEOS als Arbeitgeber aufmerksam zu machen, startet die neue Hochschulkampagne. Sie zielt mit Slogans wie "Ruckzuck Chefarzt" oder "Keine Experimente" darauf ab, Interessierte für einen Job bei AMEOS zu gewinnen.
    weiterlesen
  • AMEOS Gruppe übernimmt Spital Einsiedeln
     
    Die AMEOS Gruppe übernimmt ein weiteres Spital in der Zentralschweiz. Nach Brunnen gehört nun auch das Spital Einsiedeln zu AMEOS. Damit übernimmt AMEOS Verantwortung für die Grund- und Notfallversorgung in der Region Einsiedeln. Die Gruppe wächst somit auf 94 Einrichtungen an 50 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
    weiterlesen
  • Neuer Schockraum für Zentrale Notaufnahme am AMEOS Klinikum Halberstadt
       
    Rund 40.000 Euro investierte das AMEOS Klinikum Halberstadt in einen neuen Schockraum, der im Bereich der Notaufnahme den Medizinern zur Verfügung steht. Zum Einsatz kommt der High-tech-Raum, wenn die schnellstmögliche Diagnostik und Therapie lebensbedrohlicher Zustände und Verletzungen unabdingbar ist - dies beispielsweise im Rahmen der Erstversorgung schwer- bzw. mehrfachverletzter Patienten.
    weiterlesen
  • Der AMEOS Unternehmensblog ist online
     
    Die AMEOS Gruppe führt einen Unternehmensblog ein. Dieser dient als Informationsplattform für Patient*innen und Angehörige und bietet viele Informationen rund um Gesundheitsthemen, aber auch unsere Mitarbeitende erzählen von ihrer täglichen Arbeit bei AMEOS.
    weiterlesen
  • Kinderklinik zum Anfassen
     
    Neugierig betraten die Vorschulkinder der halberstädter Kindertagesstätte Waldblick den Konferenzraum der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. Dort wartete das Team um Chefärztin Dr. Karin Fleischer. Mit dabei: Ökotrophologin Antje Göbel-Damrau und Auszubildende zum Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger der christlichen Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe. Aufgeteilt in drei Gruppen, durchliefen sie an diesem Tag Stationen der Kinder-Notaufnahme, des Ernährungsstudios und der Hygiene. Mit dem Messen des Blutdrucks, der Größe und des Gewichts wurde der Beginn einer stationären Aufnahme in der Notaufnahme der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin erklärt. Jeder der Lust hatte, konnte unter Anleitung von einer Auszubildenden mithilfe eines Stethoskops sein eigenes Herz schlagen hören.
    weiterlesen