29.08.2016  | AMEOS Klinikum Halberstadt

Onko-Café: Mit Kindern über Krebs reden

Unter dieser Überschrift lädt das AMEOS Klinikum Halberstadt am Donnerstag, dem 01. September 2016, in der Zeit von 16:00 bis 18:00 Uhr, Patienten mit Krebserkran­kungen und ihre Angehörigen zum Onko-Café in den Konferenzraum 3 ein.

Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr treffen sich Betroffene und Interessierte mit Fachleuten, um sich zu informieren, zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen. Die angenehme Atmosphäre bei einer Tasse Kaffee oder Tee ermöglicht dabei einen ungezwungenen Austausch. Diesmal geht es darum, wie man Kindern in betroffenen Familien behutsam die Diagnose Krebs erklären kann.

Für jeden Erkrankten ist es zunächst persönlich belastend, sich mit der Diagnose Krebs auseinander zu setzen. Umso schwieriger ist die zeitnahe, offene und ehrliche Aufklärung  innerhalb der Familie und insbesondere die Information der Jüngsten. Eine rechtzeitige Einbindung der Kinder und Jugendlichen hilft Gefühle wie Unsicherheit oder Hilflosigkeit zu vermeiden.

Beim Onko-Café stehen den onkologischen Patienten und ihren Angehörigen kompetente Gesprächs­partner zur Verfügung. Mit dabei sind die onkologische Fachschwester Katrin Bliessner, Ernäh­rungs­­wissenschaftlerin Antje Damrau und Psychoonkologin und Seelsorgerin Kerstin Schenk.

Zu dieser Veranstaltung sind ausdrücklich auch pädagogische Mitarbeiter aus Schulen und Kindertages­stätten eingeladen, da auch sie Kindern und Jugendlichen in derart belastenden Situationen hilfreich zur Seite stehen können.

Für die bessere Planung und Organisation wird um Anmeldung per E-Mail, an schk.pfl@halberstadt.ameos.de, oder Telefon, 03941/642508, gebeten.