Patienten und Besucher

Liebe Patientin, lieber Patient!

Im Namen aller Mitarbeiter möchten wir Sie am AMEOS Klinikum Bernburg begrüßen. Um Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten, werden wir uns rund um die Uhr um Sie bemühen.

Nutzen Sie unser Informationsangebot, um sich auf den unvermeidlichen Aufenthalt vorzubereiten.

Wir freuen uns über Ihre Anregungen und Meinungen und wünschen eine baldige Genesung.

Die Einweisung

Die Einweisung

Jeder Aufenthalt im AMEOS Klinikum Bernburg beginnt mit einer Einweisung. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Bei einem Notfall erfolgt die Einweisung über die Notaufnahme. Für diesen Fall können Sie sich in der Regel nicht vorbereiten.

Einweisung über einen Arzt

Die Einweisung über einen Arzt dient in den meisten Fällen einer Behandlung oder einer Abklärung für die Ursachen einer Erkrankung. Dazu wird Ihnen ein Termin für den Beginn der stationären Behandlung mitgeteilt. Dies erfolgt entweder telefonisch oder direkt über unsere hauseigenen Ambulanzen an Sie persönlich oder über Ihren Hausarzt oder den überweisenden Arzt. Mit dem Einweisungsschein melden Sie sich am Aufnahmetag — falls nichts anderes vereinbart wurde — in der Patientenaufnahme. Auf Ihren Aufenthalt sollten Sie sich gut vorbereiten.

Wie melde ich mich an? 

Insofern im Vorfeld keine anderen Absprachen getroffen wurden, beginnt der Krankenhausaufenthalt für Sie am Aufnahmetag zwischen 07:00 Uhr und 10:00 Uhr mit der Anmeldung in der im Haupteingangsbereich (gegenüber der Rezeption) befindlichen Patientenaufnahme. Bitte halten Sie hierfür Ihren Einweisungsschein und die Krankenversichertenkarte bereit.

Was bringe ich mit?

Was bringe ich mit?

Wir möchten Ihnen hiermit vorab einige Informationen geben, die zum einen Dinge betreffen, die Sie nicht vergessen sollten und zum anderen Abläufe erklären, die Sie in den kommenden Tagen erwarten. Für eine reibungslose Aufnahme und möglichst schnelle Planung Ihrer Behandlung/ Diagnostik benötigen wir:

  • Versichertenkarte der Krankenkasse (Chip-Karte)
  • Einweisungsschein vom Haus- oder Facharzt
  • vorhandene Befunde und Röntgenbilder (wenn möglich)
  • ihren bisherigen Medikamentenplan und die Medikamente die Sie regelmäßig einnehmen
  • besondere Ausweise (z.B. Schwerbehinderten-, Herzschrittmacher-, Diabetiker-, Allergie-, Falithromausweis)
  • Anschrift und Telefonnummer des nächsten Angehörigen
  • von Ihnen benutzte Heil- und Hilfsmittel (z. B. Gehstützen, Gehbock)

Während Ihres Aufenthaltes bei uns werden Sie voll verpflegt. Dennoch sind einige persönliche Dinge erforderlich, die Sie nicht vergessen sollten, um sich wohlzufühlen:

  • Bade- oder Morgenmantel bzw. leichte Freizeitkleidung (z.B. Jogginganzug)
  • Handtücher
  • Pflege-, Kosmetikutensilien des täglichen Bedarfs
  • Nachtwäsche, Socken, Kleidung zum Wechseln
  • Brille, Hörgerät
  • bequemes Schuhwerk, Hausschuhe
Der stationäre Aufenthalt

Der stationäre Aufenthalt

 Zur Förderung Ihrer Genesung ist der regelmäßige Kontakt mit den Angehörigen, Freunden und Bekannten wichtig. Wir halten daher eine sehr ausgedehnte und offene Besucherregelung vor. Außerhalb der offiziellen Besuchszeiten (täglich von 15.00 bis 18.00 Uhr) bitten wir Sie allerdings, um eine vorherige Absprache mit dem Stationspersonal, damit Sie und wir anstehende Behandlungen und Untersuchungen ggf. gemeinsam planen können. Bei Ihrer stationären Aufnahme erfolgt ein ärztliches als auch pflegerisches Aufnahmegespräch. Hier werden sowohl das medizinische Behandlungsziel, als auch weitere, den Krankenhausaufenthalt betreffende organisatorische Details besprochen. Sie finden bei Eintreffen in Ihrem Zimmer auch eine ausführliche Patientenbroschüre vor, die alle für Sie wichtigen Informationen enthält. Bleiben dennoch Fragen, so stellen Sie diese jederzeit an Ihren behandelnden Arzt oder an das Pflegepersonal. Um einen Verlust von persönlichen Dingen vorzubeugen bitten wir Sie schon im Voraus, nur die notwendigsten mitzubringen. Beschränken Sie sich daher insbesondere bei Geld und Wertgegenständen auf das Nötigste. Das AMEOS Klinikum Bernburg kann hierfür nicht haften.

Wahlleistungen

Wahlleistungen

Sie erhalten bei uns eine hochwertige medizinische und pflegerische Versorgung, die für Sie, abgesehen von den gesetzlich vorgegebenen Zuzahlungen, kostenfrei ist und von den Krankenkassen finanziert wird. Darüber hinaus bieten wir Ihnen spezielle, so genannte Wahlleistungen an, wie z.B. persönliche Chefarztbehandlung, Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer, Übernachtung eines Angehörigen bei Ihnen im Zimmer oder Telefonanschluss. Diese und andere Zusatzleistungen sind kostenpflichtig und stehen für jeden Patienten zur Verfügung. Bitte sprechen Sie bei besonderen Wünschen das Personal hierzu an, es wird alles für Sie in die Wege leiten.

Hinweise für Besucher

Hinweise für Besucher

Besuchszeiten in unserem Klinikum sind täglich von 15.00 bis 18.00 Uhr. Außerhalb der offiziellen Besuchszeiten bitten wir Sie allerdings, um eine vorherige Absprache mit dem Stationspersonal, damit wir anstehende Behandlungen und Untersuchungen planen können. Das Klinikum verfügt über einen eigenen Parkplatz, der sich aus Richtung Stadtzentrum kommend rechts vor dem Klinikum befindet.

Verpflegung

Verpflegung

Als Patient im AMEOS Klinikum Bernburg sind Sie rundum gut versorgt. Frühstück und Abendbrot erfolgt nach freier Auswahl aus unserem vielfältigen Angebot. Es gibt täglich frisches Obst und Rohkostsalat. Bei uns können Sie Ihre Speisen zu den verschiedenen Mahlzeiten selbst wählen. Besondere Diäten werden vom behandelnden Arzt verordnet und dann für Sie zubereitet. Alle Speisen werden nach den Regeln einer gesunden und bewussten Ernährungsweise in unserer klinikeigenen Küche frisch für Sie zubereitet. Beim Mittagsessen stehen Ihnen täglich 3 Wahlessen zur Auswahl. Außerdem steht Ihnen ein Bistro und eine Cafeteria zur Verfügung, in denen Sie sich auch mit Ihren Besuchern treffen können.

Bistro
Es ist geöffnet von 08.30 Uhr bis 14.00 Uhr für Mitarbeiter, Patienten und Besucher. Im Angebot befinden sich Kaffee, Getränke, Imbissartikel und Tageszeitungen. Mittagstisch im Bistro ist von 11.30 Uhr bis 13.30 Uhr.

Cafeteria
Im Eingangsbereich finden Sie rechts die Cafeteria. Sie ist von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr für Patienten, Besucher und Mitarbeiter geöffnet. Und wenn es das Wetter erlaubt, können Sie auch die Sonnenterrasse nutzen. Das Angebot besteht aus Kaffee, Getränken, Eisbecher, Kuchen und Imbissartikeln. Außerdem können Sie dort Zeitungen und Illustrierte kaufen. Dort finden Sie auch ein kleines Hygienesortiment für den täglichen Bedarf.

Die Entlassung

Die Entlassung

Es ist geschafft.

Ihre gesundheitliche Verfassung hat einen Punkt erreicht, wo eine stationäre Behandlung am AMEOS Klinikum Bernburg nicht mehr notwendig ist. Der behandelnde Arzt wird Ihnen den Termin der Entlassung vorher mitteilen, so dass Sie auch privat noch Absprachen treffen können. Falls eine weitere Betreuung in einer der Spezialambulanzen des Klinikums Bernburg notwendig ist, wird in Absprache mit Ihnen ein erster Vorstellungstermin vereinbart. Das Pflegepersonal unterstützt Sie bei Bedarf bei den Entlassungsvorbereitungen und organisiert auf Ihren Wunsch hin auch den Transport. In aller Regel erhalten Sie einen Arztbrief und einen Medikamentenplan.

Die ambulante Betreuung

Die ambulante Betreuung

Neben der stationären Versorgung ist die spezialisierte medizinisch-ambulante Versorgung von wesentlicher Bedeutung. Falls Sie allgemeine Fragen zur ambulanten Betreuung haben, helfen Ihnen unsere Mitarbeiter gern unter den folgenden Telefonnummern weiter:

+49 3471 34 1146 (Patientenaufnahme) oder +49 3471 34 0 (Rezeption des Klinikums)

Für Terminvereinbarungen oder konkrete Rückfragen empfehlen wir Ihnen eine direkte Kontaktaufnahme zu den Ambulanzen!