28.11.2018  | AMEOS Klinikum Bernburg

Tag der offenen Tür der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie und des Radiologischen Institutes

Im AMEOS Klinikum Bernburg fand am 24. November der Patiententag der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie und des Radiologischen Institutes statt. Alle Interessenten waren herzlich eingeladen, sich umfassend über das Behandlungsspektrum zu informieren und von kompetenten Ansprechpartnern an zahlreichen Informationsständen beraten zu lassen.

Es fanden Vorträge zu folgenden Themen statt:

  • „Möglichkeiten der orthopädischen und unfallchirurgischen Bildgebung“.
    Referent: Chefarzt Dr. Tobias Heinzelmann
  • „Rückenschmerzen – eine Volkskrankheit?“
    Referent: Oberarzt Lars Klapproth

Im Anschluss standen beide Referenten für individuelle Fragen gern zur Verfügung.

Im Foyer bestand die Möglichkeit, sich über moderne Versorgungsmöglichkeiten der Orthopädietechnik, über Gelenkimplantate für Knie und Hüfte bei Verschleiß und über Osteosynthesematerial zur Versorgung von Knochenbrüchen zu informieren.

Das DRK zeigte, erklärte und animierte zur Ersten Hilfe. Es wurden unter anderem die Herz-Lungen-Wiederbelebung vorgeführt, zum Selbsttest an einer Übungspuppe angeregt und es gab Antwort auf die Frage „Wie funktioniert ein Automatisiertes externes Defibrillationsgerät?“. Außerdem gab es Informationen über die ambulante Pflege im Haushalt.

Darüber hinaus informierte die Physiotherapie des Klinikums über Behandlungsmöglichkeiten, ein Fitness-Studio über Rehasport und es gab Tipps der Klinikapotheke.