09.07.2019  | AMEOS Klinikum Bernburg

Chefarzt hält Vortrag auf Europäischem Ultraschallkongress

Ende Mai fand in Granada in Südspanien der Europäische Ultraschallkongress 2019 statt. Dr. med. Bernd Klinge, Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie des AMEOS Klinikums Bernburg, hielt dort einen Vortrag zu Ausbildungskonzepten für Studenten.

Das AMEOS Klinikum Bernburg als Akademisches Lehrkrankenhaus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg pflegt auch eine intensive Zusammenarbeit mit den Studenten aus Halle/Saale. So waren einige Studenten bereits im März zu einem Ultraschallkurs-Wochenendseminar im AMEOS Klinikum Bernburg zu Gast.

„Ultraschall ist eine der wichtigsten Untersuchungstechniken in allen Bereichen der Medizin und die Medizinstudenten sollten frühzeitig Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben, damit bei deren Einstieg in die praktische Medizin die Patienten davon profitieren“, so Dr. Klinge.

Darüber hinaus brachte der Chefarzt innovative Ideen aus dem Austausch mit den europäischen Kollegen für das Klinikum in Bernburg mit. So ist mittelfristig geplant, dass die Ultraschalldiagnostik in Bernburg mit portablen Geräten in der Größe eines Smartphones schnell und sicher überall am Patienten durchgeführt werden kann. Diese Geräte erfüllen die höchsten Standards in der Qualität der Diagnostik und sind aufgrund ihrer Größe universell einsetzbar.

„Wir könnten mit diesem Pilotprojekt Vorreiter in Sachsen-Anhalt für diese Art der Anwendung von Ultraschall sein“, führt der Chefarzt aus, „denn laut einhelliger Meinung der Experten auf dem Kongress wird sich die Ultraschalldiagnostik dahingehend entwickeln.