Urologisches Lasertherapiezentrum

Im Urologischen Lasertherapiezentrum werden Menschen mit gutartig vergrößerter Prostata und Harnsteinen aller Art betreut. Das Urologische Lasertherapiezentrum ist Bestandteil der Klinik für Urologie und Kinderurologie und steht unter der Leitung von Oberarzt Holger Waack.

Die Bildung von Harnsteinen geschieht meist gänzlich unbemerkt, da ihre Entstehung nur langsam voranschreitet und keinerlei Beschwerden auslöst. Sind sie zu Beginn nur kleinste Kristalle, wachsen sie mit der Zeit zu größeren Gebilden, die sich im schlimmsten Fall und unter extremen Schmerzen im Harnleiter oder dem Nierenbecken verklemmen könne. Harnsteine können sich grundsätzlich bei allen Menschen bilden; bestimmte Vorerkrankungen wie Diabetes, Morbus Crohn besondere Nierenleiden oder auch die eigene Ernährungsweise können das Risiko erhöhen.

Wer an Harnsteinen oder einer gutartigen Vergrößerung der Prostata leidet, wird im Urologischen Lasertherapiezentrum auf das Beste versorgt. Durch den Einsatz modernster Medizintechnik erfolgt der Eingriff minimalinvasiv und mit höchter Präszision. So verkürzt sich die Heilungsdauer und der behandelte Patient kann schon nach einem kurzen Aufenthalt wieder entlassen werden.

Matthias Samtleben
Dr. med. Matthias Samtleben

Chefarzt

FA für Urologie

 

 

 

Sekretariat: Kerstin Nupnau

 +49 3473 97 4001

  +49 3473 97 4003

 msam.uro(at)aschersleben.ameos.de

Holger Waack
Holger Waack

Oberarzt

FA für Urologie

 +49 3473 97 4001

 hwaa.uro(at)aschersleben.ameos.de