10.05.2019  | AMEOS Klinikum Schönebeck

Ein Dankeschön zum internationalen Tag der Pflege

Am 12. Mai ist Internationaler Tag der Pflege. Anlässlich dieses Tages bedankten sich Anna Naumann, Krankenhausdirektorin des AMEOS Klinikums Schönebeck, und Francis Kutschewenko, stellvertretende Pflegedirektorin, mit einem besonderen Dankeschön bei den  Pflegekräften des Klinikums für ihr Engagement.

Am Tag der Pflege soll der hohe Stellenwert des Berufsbildes besonders betont werden. „Ohne Pflege funktioniert eine Klinik einfach nicht“, erzählt Anna Naumann. Zum Tag der Pflege verteilten die Krankenhausdirektorin und die stellvertretende Pflegedirektorin gut gefüllte Frühstückskörbe und einen persönlichen Dank an die Mitarbeitenden der 16 Stationen und Bereiche.  

 

Der Beruf der Pflege hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt und ist heute hochprofessionalisiert. Deshalb setzt das AMEOS Klinikum Schönebeck auf einen Qualifikationsmix. Das heißt, dass Servicekräfte, Versorgungsassistenten und Mitarbeiter im Hol- und Bringedienst die Pflegekräfte bei Ihrer täglichen Arbeit entlasten und Aufgaben, wie zum Beispiel den Patiententransport, übernehmen. Die etwa 260 Mitarbeitenden der Pflege am Schönebecker Klinikum können sich zielgerichtet weiterbilden. „Neben der Weiterbildung der Pflegenden bieten wir auch die Möglichkeit, Teilzeit zu arbeiten. Gerade Frauen mit kleinen Kindern nutzen dieses Angebot“, erzählt Anna Naumann über den Wandel in der Pflege. „Unsere Pflegekräfte verdienen nicht nur an einem Tag die Anerkennung für ihren täglichen Einsatz. Dennoch ist dieser Tag ein ausgezeichneter Anlass, ihr Engagement zu würdigen“, so Anna Nauman über die Aktion zum Tag der Pflege.

 

 „Wir finden es wichtig, mit kleinen Aktionen unsere Dankbarkeit zu zeigen“, erzählt Francis Kutschewenko, stellvertretende Pflegedirektorin in Schönebeck. So gab es in der Vergangenheit für alle Mitarbeitenden eine Nordmanntanne zu Weihnachten oder eine kleine Aufmerksamkeit zum Frauentag. „Wir legen großen Wert darauf, unseren Mitarbeitenden unsere Wertschätzung auch an allen anderen Tagen zu vermitteln“, ergänzt Anna Naumann.

 

 

Über die AMEOS Gruppe


Wir arbeiten für Ihre Gesundheit. AMEOS sichert die Gesundheitsversorgung in den Regionen, so lautet die Mission für 13.000 Mitarbeitende der AMEOS Gruppe. In unseren 80 Krankenhäusern, Poliklinika, Pflege- und Eingliederungseinrichtungen verbinden wir hochwertige medizinische und pflegerische Leistungen mit Wirtschaftlichkeit und Menschlichkeit. Sie bieten der breiten Bevölkerung in regionalen Netzwerken eine umfassende Versorgung. Es stehen aktuell an 44 Standorten etwa 9.000 Betten und Behandlungsplätze zur Verfügung.