26.10.2018  | AMEOS Klinikum Ueckermünde

Weiterbildungstag für Hausärzte

Über 30 Ärztinnen und Ärzte kamen am 24. Oktober zum 17. Weiterbildungstag des Kompetenzzentrums Weiterbildung Allgemeinmedizin (KWMV) nach Ueckermünde. Unter Leitung von Prof. Dr. med. Jean-Francois Chenot von der Universitätsmedizin Greifswald lernten die Teilnehmer eine örtliche Hausarztpraxis mit geriatrischem Schwerpunkt und mit dem AMEOS Poliklinikum Ueckermünde ein Medizinisches Versorgungszentrum kennen. Weitere Seminare unter anderem zu den Themen Familienmedizin, Osteoporose und HSW-Untersuchung fanden im gastgebenden AMEOS Klinikum Ueckermünde statt. Zu den Dozentinnen gehörten die beiden Fachärztinnen für Allgemeinmedizin Dr. med. Sabine Meinhold und Dr. med. Andrea Mossner.

Das KWMV bietet Ärztinnen und Ärzten in Weiterbildung (ÄiW) pro Jahr acht landesweite Weiterbildungstage an. Dabei wechseln die Veranstaltungsorte regelmäßig, um alle ÄiW im Land zu erreichen. In überwiegend interaktiven Kleingruppenseminaren erweitern die Teilnehmenden ihren Erfahrungshorizont. Sie erarbeiten Lösungsstrategien für allgemeinmedizinisch relevante Behandlungsanlässe – immer basierend auf ärztlicher Expertise, medizinischer Evidenz und Patientenpräferenzen. So werden auch wichtige Elemente in der Arzt-Patienten-Kommunikation mit Hilfe speziell ausgebildeter Simulationspatienten trainiert. Die AMEOS Klinika Ueckermünde und Anklam beteiligen sich mit über 60 weiteren Kliniken an der Verbundweiterbildung für Allgemeinmediziner in Mecklenburg-Vorpommern.