31.08.2018  | AMEOS Klinikum Ueckermünde

Langzeit-Fotoprojekt in der Café-Galerie

Das Café-Galerie des AMEOS Klinikums Ueckermünde zeigt seit August 2018 erstmals die außergewöhnlichen Fotoporträts des Berliner Kameramann und Fotografen André Böhm. Diese in den vergangenen 20 Jahren entstandenen Bilder von prominenten Künstlern und Politikern sind das Ergebnis eines interessanten fotografischen Langzeitprojektes. André Böhm, der zu den renommiertesten Vertretern seines Fachs gehört, weiß um die schnelle Vergänglichkeit des bewegten Bildes. So ist es vielleicht nicht verwunderlich, dass er sich vor 20 Jahren entschloss, neben einer Filmkamera auch stets einen Fotoapparat zu den Dreharbeiten mitzunehmen.

Im Laufe der Jahre entstand auf diese Weise eine imposante Reihe von Porträts bekannter Persönlichkeiten. Das besondere an diesen Arbeiten ist die Position, die die Porträtierten einnehmen. Denn egal ob Staatsmann oder Schauspielerin, ob Popstar oder Politikerin - wir sehen von ihnen mehr als das uns scheinbar vertraute Gesicht aus Film oder Fernsehen. Neben ihrem Kopf zeigen die prominenten Modelle auch ihre rechte Hand. Somit kann der Betrachter mit dieser individuell recht markanten Pose eine weitere Facette der Persönlichkeit entdecken. Zu sehen ist die Schau täglich bis Ende November in der Ravensteinstraße 23 in Ueckermünde.