15.04.2019  | AMEOS Klinikum Anklam

Das 100. Baby ist da!

Die kleine Garzerin Ilvy Matz ist das 100. Baby, welches im AMEOS Klinikum Anklam in diesem Jahr das Licht der Welt erblickte. Am 12. April um 16.02 Uhr durfte Caroline Matz ihr Töchterchen endlich in die Arme schließen. Mit einer Größe von 56 Zentimetern und einem Gewicht von 4310 Gramm zählt Ilvy nicht zu den kleinen Babys erklärt Hebamme Kristin Lüthke. Den ungewöhnlichen Namen hat die Neugeborene ihrem Papa, Marko Kruse, zu verdanken. „Auf der Suche nach einem Namen schlug mein Freund den Namen Ilvy vor und der gefiel uns so gut, dass wir unsere Tochter so genannt haben“, erzählt die stolze Mama. Ilvy kommt aus dem Nordischen und heißt „kleine Wölfin“. Für die frischgebackenen Eltern gab es nicht nur Blümchen von Chefarzt Andreas Kleina und Hebamme Kristin Lüthke, sondern auch noch einen Kindersitz fürs Auto.