Filter

Jahr wählen

  • Die ersten 100 sind da!
     
    Im AMEOS Klinikum Anklam hat das 100. Baby das Licht der Welt erblickt: Ben Rehfeldt legte mit 4250 Gramm und 56 Zentimeter nicht nur einen stattlichen Auftritt sondern auch eine exakte Punktlandung hin: Er kam pünktlich am errechneten Geburtstermin auf die Welt.
    weiterlesen
  • Berufsfrühorientierung im AMEOS Klinikum Ueckermünde
         
    45 Mädchen und Jungen der Regionalen Schule Ueckermünde besuchten Anfang April das AMEOS Klinikum Ueckermünde. Im Rahmen der Berufsfrühorientierung gaben Praxisanleiterin Andrea Gau und Hygienefachkraft Luisa Neumann einen kurzen Einblick in die Arbeit und den Alltag im Krankenhaus.
    weiterlesen
  • Einsatz für an Leukämie erkrankte Anklamerin
       
    Pflegefachkräfte und eine Ärztin des AMEOS Klinikums Anklam unterstützten am 18. März 2017 eine Registrierungsaktion der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS). Rund 140 Menschen kamen zum Aktionstag, um sich für die an Blutkrebs erkrankte 26jährige Anja registrieren zu lassen.
    weiterlesen
  • Qualitätskontrolle mit sehr guten Noten bestanden
     
    Eine gemeinsame Prüfung der Heimaufsicht und des Medizinischen Dienstes der Krankenkasse (MDK) im AMEOS Pflegehaus Ueckermünde Mitte Januar bestand die Einrichtung mit sehr guten Ergebnissen. Vor allem in den Qualitätsmerkmalen: Pflege und medizinische Versorgung (von der Note 2,4 im Vorjahr auf 1,6 in diesem Jahr) sowie soziale Betreuung und Alltagsbegleitung (von 2,5 auf 1,0) verbesserte sich die Bewertung durch die Kommission deutlich.
    weiterlesen
  • Spannende Lesung vor zahlreichem Publikum
     
    Unter dem Titel „Autoren & Doktoren – Lesung und Podiumsgespräch“ startete in der Friedrich-Wagner-Buchhandlung in Ueckermünde eine neue Veranstaltungsreihe. Am 1. März 2017 las die Schriftstellerin Katja Lange-Müller aus ihrem Roman „Drehtür“. Die Bachmann-Preisträgerin erzählt darin die Geschichte der 65-jährigen Krankenschwester Asta, die die meiste Zeit ihres Arbeitslebens für internationale Hilfsorganisationen tätig war und nun als Rentnerin nach Hause geschickt wird.
    weiterlesen