Corona-Informationen

Wie in den Medien immer wieder berichtet, hat die Einschleppung von Corona-Viren in Krankenhäuser für Patienten und Mitarbeitende fatale Folgen. Wir tragen deshalb eine große Verantwortung. Bitte haben Sie Verständnis für die Maßnahmen. Wir sind uns bewusst, dass die aktuelle Situation von allen eine hohe Bereitschaft zu Toleranz und Akzeptanz verlangt.

In enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Ratzeburg haben wir ein Hygienekonzept für das AMEOS Reha Klinikum Ratzeburgerarbeitet. Wir berücksichtigen die Hygieneempfehlungen des Robert-Koch-Instituts sowie die geltende Allgemeinverfügung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 auf dem Gebiet des Kreises Herzogtum Lauenburg gemäß § 28 Absatz 1 Infektionsschutzgesetz (IfSG) in Verbindung mit § 106 Abs. 2 Allgemeines Verwaltungsgesetz für das Land Schleswig-Holstein, Landesverwaltungsgesetz.

Auf Bundes- und Landesebene bewertet die Politik fortlaufend die Verhältnismäßigkeit der Infektionsschutzmaßnahmen. Über Änderungen der oben genannten Allgemeinverfügung hält uns der Kreis auf dem Laufenden. Auf dieser Grundlage finden in unserem Haus regelmäßige Krisenstab-Sitzungen statt, um über entsprechende Anpassungen unsere festgelegten Maßnahmen im Expertenkreis abzuwägen. Wir sind finden Lösungen, die den Infektionsschutz gewährleisten und in ihren Auswirkungen auf das Leben der davon Betroffenen verhältnismäßig bleiben.

  1. Sie werden vor Ihrer Anreise gebeten, Ihre eigenen Mund-Nasenbedeckungen (z.B. selbstgenähte Stoffmasken) mitzubringen, die für die Dauer Ihres Aufenthaltes ausreichen. Bitte tragen Sie die Mund-Nasenbedeckung immer dann, wenn Sie sich im Haus bewegen, z.B. wenn Sie an Gruppentherapien teilnehmen. In Ihrem Zimmer können Sie die Schutzmaske abnehmen.
     
  2. Zu Ihrem Schutz tragen unsere Therapeuten, Ärzte und Pflegekräfte, Mitarbeitenden der Hauswirtschaft und im Service einen Mund-Nasen-Schutz (MNS).
     
  3. Bitte beachten Sie außerdem die Abstandsregeln (mindestens 1,5 Meter). Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig für 20-30 Sekunden mit Seife. Dies gilt besonders nach Kontakt mit anderen Menschen, bei der Rückkehr in Ihr Zimmer, nach dem Berühren von Oberflächen außerhalb Ihres Zimmers, vor dem Essen. Beachten Sie die Husten- und Nies-Etikette. Nutzen Sie bitte die Desinfektionsspender im Haus und beachten Sie die entsprechende Anleitung zur korrekten Desinfektion.
     
  4. Sollten Sie Symptome wie Husten, Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen, Geschmack- und Geruchstörungen zeigen, melden Sie sich bitte umgehend bei ihrem behandelnden Arzt, an Wochenenden im Pflegestützpunkt.
     
  5. Es gilt ein Besuchsverbot für den gesamten Klinikbereich. Heimreisen (z.B. am Wochenende) sind auf Basis unseres aktuellen Hygienekonzepts untersagt. Ausflüge sind während Ihrer Rehabilitation nicht empfohlen. Ausgenommen sind die vom Haus zur Verfügung gestellten Ausflugstipps. Wir appellieren eindringlich an Ihre Vernunft und Rücksichtnahme! Schützen Sie sich, Ihre Mitrehabilitanden und unsere Mitarbeitenden durch verantwortungsvolles Verhalten.