40 Jahre Erfahrung in der Rehabilitation

Die Erfolgsgeschichte des AMEOS Reha Klinikums Ratzeburg reicht zurück in die frühen 1970iger Jahre. Die Klinik ist eng verbunden mit weiteren AMEOS Einrichtungen am Standort Ratzeburg (Schleswig-Holstein), die seitdem hinzugekommen sind.

2014 feierte das AMEOS Reha Klinikum (ehemals Röpersbergklinik) sein 40-jähriges Bestehen. Die besondere onkologische Spezialisierung und ein ausgeprägter Innovationswille machen das Erfolgsrezept der Klinik aus. 

Im Laufe der Jahrzehnte entstand in direkter Nachbarschaft auf dem Röpersberg in Ratzeburg ein vielfältiges und gut aufeinander abgestimmtes Angebot rund um Wohnen, Pflege und Gesundheit – die Bereiche Rehabilitations- und Akutmedizin werden ergänzt von Angeboten zur Pflege und Therapie, Seniorenwohnen, Gesundheitshotel und Gastronomie. Das attraktive kulturelle Programmangebot wird von unseren Rehabilitanden intensiv genutzt.

2017 übernahm die AMEOS Gruppe die Röpersbergklinik zusammen mit weiteren Leistungsbereichen am Standort Ratzeburg.

Krankenhausleitung

Krankenhausleitung

Stephan Freitag
Stephan Freitag

Krankenhausdirektor

AMEOS Einrichtungen Ratzeburg

 +49 4541 13 3000

  +49 4541 13 2195

 stephan.freitag(at)ameos.de

Jan Schmielau
Dr. med. Jan Schmielau

Chefarzt

 +49 4541 13 3415

  +49 4541 13 3499

 Jan.Schmielau(at)ratzeburg.ameos.de

Verena Hilmer-Krywka
Dr. med. Verena Hilmer-Krywka

Chefärztin Rehabilitationsklinik für pflegende Angehörige

 +49 4541 13 3821

 verena.hilmer-krywka(at)ratzeburg.ameos.de

Meike Schoop
Meike Schoop

Pflegedienstleitung

 +49 4541 13 3430

  +49 4541 13 3407

 meike.schoop(at)ratzeburg.ameos.de

Frank-Ulrich Wiener
Frank-Ulrich Wiener

Regionalgeschäftsführer AMEOS Nord

Daniela Behrnd

Assistentin der Geschäftsführung

 +49 4561 611 4496

  +49 4561 611 4549

 dbeh.zd(at)neustadt.ameos.de

Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement

Aus Überzeugung qualitätsbewusst

Seit vielen Jahren betreiben wir im AMEOS Reha Klinikum Ratzeburg ein internes Qualitätsmanagementsystem. Weil wir es uns gemeinsam erarbeitet haben, gelingt es uns auch, diesen Qualitätsgedanken zu „leben“. 

Die Klinik nimmt an den externen Qualitätssicherungsmaßnahmen der DRV Bund teil und ist rezertifiziert SystemQM Reha 2.0. Die Klinik ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 

 

 

 

Leitbild

Leitbild

A wie Außergewöhnlich: In jeder Hinsicht, mit Qualität und Ideen für eine bestmögliche Versorgung

Die AMEOS Einrichtungen Ratzeburg umfassen die Leistungsbereiche Seniorenwohnen, Therapie, Pflege, Rehabilitation und Geriatrie, außerdem Gastronomie und ein Gesundheitshotel. Aus dieser Leistungssystematik können unsere Bewohner, Patienten, Rehabilitanden, Kunden und Gäste individuell nach ihren Bedarfen und Wünschen Angebote auswählen, kombinieren und jederzeit anpassen.

M wie Menschlich: Leben und Erleben mit Herz und Verstand

Unsere Dienstleistungen verwirklichen wir in einer Atmosphäre des Wohlwollens, der Achtsamkeit, des Vertrauens und des gegenseitigen Respekts. Die Bedürfnisse unserer Bewohner, Patienten, Rehabilitanden, Kunden und Gäste haben für uns höchste Priorität. In jedem sehen wir einen Menschen mit eigener Lebensgeschichte, mit eigenen Fragen und Ängsten, Erwartungen und Bedürfnissen, Lebensgewohnheiten, Weltanschauungen und persönlichem Umfeld.

E wie Engagiert: Gemeinsam besser werden, anpacken und verantwortlich handeln

Wir fördern das Bewusstsein unserer Mitarbeitenden für die Qualitäts- und Kundenanforderungen. Durch ein funktionierendes, gelebtes, nachhaltiges Qualitätsmanagement verbessern wir unsere Prozesse. Diese prüfen wir im Rahmen interner und externer Audits. Daraus und aus Anregungen, Beschwerden und Befragungen leiten wir unsere Ziele und Maßnahmen ab.

Wir ermöglichen unseren Mitarbeitenden, selbständige, kompetente und folgerichtige Entscheidungen zu treffen und sich weiter zu entwickeln. Durch Fort- und Weiterbildungen können wir die neuesten Erkenntnisse in unserer täglichen Arbeit umsetzen. Aus unserer gesellschaftlichen Verantwortung heraus übernehmen wir die Ausbildung von jungen Menschen in enger Kooperation mit den Ausbildungsstätten. Wir sind uns unserer gesellschaftlichen Aufgabe und Verantwortung für die Sicherung der Gesund-heitsversorgung bewusst.

Wir handeln in ökonomischer und ökologischer Hinsicht verantwortungsvoll und achten auf die Umsetzung gesetzlicher Anforderungen. Unsere Arbeitsweise ist verbindlich, nachhaltig, transparent und einheitlich.

O wie Offen: Entwicklungen und Chancen für alle, die uns brauchen

Unser Ziel ist, dass alle Anspruchsgruppen eine größtmögliche Selbstständigkeit erreichen und ihre vorhandenen Fähigkeiten erhalten bleiben. Wir bieten ihnen unsere Unterstützung, um weitere gesundheitliche Einschränkungen zu vermeiden.

S wie Sozial: Füreinander einstehen, Vorbild sein im Großen wie im Kleinen

Wir versorgen und unterstützen unabhängig von Herkunft, Kultur, Religion und Lebensweise. Wir machen uns stark für die Teilhabe von Menschen mit seelischen und körperlichen Einschränkungen. Wir agieren verlässlich und fördern im Rahmen unserer Möglichkeiten diejenigen, die Unterstützung benötigen. Wir fördern ein gutes Arbeitsklima, in dem eine offene und konstruktive Kommunikation möglich ist. Arbeit im multidisziplinären Team ist für uns unerlässlich, damit die umfassende Betreuung unserer Anspruchsgruppen und die Zusammenarbeit der Berufsgruppen gewährleistet sind. Im Vordergrund steht für uns der faire Umgang miteinander.

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit

Gem. § 6 MPBetrV muss jede Gesundheitseinrichtung mit regelmäßig mehr als 20 Beschäftigten ab dem 01.01.2017 einen Beauftragten für Medizinproduktesicherheit benennen und Kontaktdaten in Form einer Erreichbarkeit per Email auf der Homepage veröffentlichen“.

Der Beauftragte für Medizinproduktesicherheit nimmt als zentrale Stelle in der Gesundheitseinrichtung folgende Aufgaben für den Betreiber wahr:

  • die Aufgaben einer Kontaktperson für Behörden, Hersteller und Vertreiber im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen
  • die Koordinierung interner Prozesse der Gesundheitseinrichtung zur Erfüllung der Melde- und Mitwirkungspflichten der Anwender und Betreiber und
  • die Koordinierung der Umsetzung korrektiver Maßnahmen und der Rückrufmaßnahmen durch den Verantwortlichen nach § 5 des Medizinproduktegesetzes in den Gesundheitseinrichtungen Vgl. dazu § 6 Abs. 1 und 2 MPBetrV in der Fassung vom 01.01.2017.

Sie erreichen den Beauftragten für Medizinproduktesicherheit des AMEOS Reha Klinikums Ratzeburg unter: bfmps.reha@ratzeburg.ameos.de 

Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Erken Schröder

Regionalleitung Kommunikation

Region AMEOS Nord

 +49 4561 611 4557

 +49 173 605 02 60

  +49 4561 611 4549

 erken.schroeder(at)ameos.de

Marion Seigel

Standortverantwortliche Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit

 +49 4541 13 3170

  +49 4541 13 3515

 marion.seigel(at)ratzeburg.ameos.de

Andrea Teckenburg

Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit

 +49 4541 13 3248

  +49 4541 13 2195

 andrea.teckenburg(at)ratzeburg.ameos.de