19.11.2020  | AMEOS Klinikum Ueckermünde

Päckchen gehen wieder auf die Reise

Vorweihnachtsstimmung in den AMEOS Klinika Anklam und Ueckermünde: Denn hier trafen im November schon viele bunten Päckchen ein. Für die Geschenkkampagne „Weihnachten im Schuhkarton“ hatten AMEOS Mitarbeiter, Bürgerinnen und Bürger zwischen Anklam und Ueckermünde wieder bunte Geschenkpakete abgegeben. Auch Krankenhausdirektor Stephan Freitag und Karsten Piepenhagen, Leiter der AMEOS Pflege und Eingliederung, waren mit ihren prallgefüllten Päckchen dabei. „Ich freue mich über jeden“, sagt Stephan Freitag, „die diese Aktion für Kinder in Not unterstützen und bedanke mich für ihr Engagement in dieser für alle außergewöhnlichen Zeit.“ Dieses Jahr gehen knapp 50 Päckchen auf die Reise nach Berlin, zur deutschen Zentrale der Spendenorganisation „Samaritan’s Purse“. Die Sorgen vieler Familien in den ärmeren Regionen dieser Welt sind in der Pandemie noch größer als sonst. Deshalb helfen die AMEOS Einrichtungen in Vorpommern jetzt zum vierten Mal gern dabei, diesen Kindern eine kleine Freude zum Weihnachtsfest zu machen.

Weihnachten im Schuhkarton ist die weltweit größte Geschenkaktion für Kinder in Not. Sie wird seit 1996 im deutschsprachigen Raum durchgeführt. Empfänger der Geschenke sind Kinder in Afrika, Asien, Europa, Zentral- und Südamerika. Die Aktion versteht sich nicht als Entwicklungshilfe, sondern als Geschenkkampagne, bei der auch die Weihnachtsbotschaft vermittelt werden kann.

https://www.die-samariter.org/projekte/weihnachten-im-schuhkarton/