Willkommen im AMEOS Klinikum Oldenburg

In der Psychiatrischen Tagesklinik Oldenburg bietet AMEOS Menschen aus Ostholstein professionelle Hilfe, deren Erkrankung eine intensive Behandlung verlangt, die Bindung an zu Hause aber nicht unterbrochen werden soll und ein Klinikaufenthalt zu viel wäre. Der Tagesklinik ist eine psychiatrische und psychotherapeutische Institutsambulanz angeschlossen. Hier besteht im Anschluss an die tagesklinische Behandlung die Möglichkeit der ambulanten Nachsorge.

Adresse Tagesklinik: Hoheluftstraße 10, 23758 Oldenburg i.H.
Tel. 04361 50 80 87-0

Weitere Informationen


Wir sind für Sie da!

Die Möglichkeit zur Aufnahme und Behandlung besteht bei uns weiterhin, Sie erreichen uns unter Tel. +49 (0)4361 50 804-0.

Notfallpatienten mit aktuell bestehenden Erkältungssymptomen und Kontakten zu am Corona-Virus erkrankten Personen in den letzten zwei Wochen bitten wir darum, vor Betreten der Klinik erst telefonisch mit uns Kontakt aufzunehmen. 

Wir danken Ihnen, dass Sie unsere Hinweise beachten und dadurch dazu beitragen, dass wir unsere Patient*innen auch weiterhin möglichst sicher versorgen können.

Geänderte Besuchsregelung im AMEOS Klinikum Oldenburg

Liebe Besucher und Angehörige,

ab dem 05.06.2020 sind Patientenbesuche in den AMEOS Einrichtungen unter strikter Einhaltung eines Anmelde- und Hygienekonzeptes wieder möglich.

Die Öffnung der Einrichtungen für externe Besucher erfolgt unter Beachtung der sogenannten 1111-Regel:

Ein Patient darf pro Wochentag eine externe Person für eine Stunde als Besuch empfangen.

Alle Besucher werden ausdrücklich darum gebeten, ihren Besuch zuvor auf der entsprechenden Station oder in der Telefonzentrale unter Tel. +49 (0)4361 50 804-0 telefonisch anzumelden. 

Ein Patientenbesuch ohne vorherige telefonische Anmeldung ist leider nicht möglich.

Außerdem müssen Sie und wir zum Schutz unserer aller Gesundheit derzeit noch einige wichtige Sicherheitsmaßnahmen beachten.

  • Pro Patient ist ein Besuch pro Tag, 1 Stunde lang und während der Besuchszeit möglich.
  • Besuch findet nach Möglichkeit außerhalb der Klinik statt oder im dafür vorgesehenen Besucherraum.
  • Vor dem Besuch in der Klinik muss von Ihnen ein Fragebogen zur Zutrittsabfrage wahrheitsgemäß ausgefüllt werden.
  • Ebenso sind die persönlichen Angaben zur Person auf einem Besucherschein schriftlich zu notieren, sodass wir im Falle einer Covid-19 Infektion ihre persönlichen Daten an das zuständige Gesundheitsamt weiterleiten dürfen.
  • Bitte melden Sie ihren Besuch in der Zeit von 08:00 - 16:00 Uhr im Sekretariat im Eingangsbereich an oder klingeln Sie auf der jeweiligen Station.
  • Bitte beachten Sie die allgemeinen Hygienevorschriften nach Empfehlung des RKI (Robert-Koch-Institut)
  • Bitte tragen Sie während des Besuchs einen MNS (Mund-Nasen-Schutz)

Keinen Besuch empfangen dürfen:

  • Covid-19-Patienten
  • Covid-19-Verdachtsfälle
  • Immungeschwächte Patienten

Zu Besuch kommen darf:

  • Ehepartner / Lebenspartner
  • Verwandte gerader Linie (Eltern, Kinder)
  • Geschwister 
  • Betreuer
  • Pastoren / Klinikseelsorge

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahmen und wünschen Ihnen vor allem beste Gesundheit.

15.03.2021 | AMEOS Reha Klinikum Ratzeburg

Der AMEOS Podcast: Ihre ganz persönliche Sprechstunde

AMEOS begleitet Menschen auf ihrem Weg der Genesung und unterstützt sie bei der Beantwortung sehr persönlicher Fragen: „Wie stärke ich meine Psyche im Corona-Lockdown? Wie bleibe ich im Alter fit und gesund? Powerfrau trotz Brustkrebs? Wie kann ich meine Mutter pflegen und dabei selbst...

Weiterlesen
05.02.2021 | AMEOS Klinikum Neustadt

Vorzeigeprojekt „Pflege – aber klar!“

Das Projekt „Pflege – aber klar!“, das die Landesstelle für Suchtfragen Schleswig-Holstein e.V. (LSSH) gemeinsam mit den Krankenkassen BARMER, AOK NordWest, TK, Novitas BKK, BKK Mobil Oil und der KKH und den AMEOS Einrichtungen in Holstein entwickelt haben, ist erfolgreich gestartet. In den...

Weiterlesen
Alle Nachrichten anzeigen

Karriere
bei AMEOS

 

Die AMEOS Region Nord bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten sich in den Bereichen Somatik, Psychiatrie, Pflege oder Eingliederung weiterzuentwickeln.