03.08.2018  | AMEOS Klinikum Heiligenhafen

Kunstwerk reist nach Fehmarn

Die bereits vor einigen Jahren als "helfender Mensch" betitelte Skulptur des Künstlers Peter Schröder ist auf Reisen gegangen. Viele Jahre war sie in der ehemaligen Fachklinik in Heiligenhafen als Teil des damaligen Firmenlogos ein Blickfang für Besucher, nun schmückt die rund 2,50 Meter hohe Metallskulptur eine Rasenfläche am Eingang des touristisch intensiv geprägten Ortsteils Burgtiefe

„Wir waren sofort Feuer und Flamme dafür, das Kunstwerk der Öffentlichkeit wieder zugänglich zu machen und boten dem Künstler eine Schenkung an, verbunden mit dem Wunsch einen neuen Platz für die Skulptur zu finden“, so Michael Dieckmann, Vorstand der AMEOS Gruppe. Peter Schröder nahm daraufhin Kontakt mit Tourismusdirektor Oliver Behncke (Fehmarn) auf, um die Skulptur an einem völlig neuen Standort zu präsentieren. Innerhalb kürzester Zeit wurde das Projekt von den Bauhöfen der Stadt und des Tourismus-Service Fehmarn realisiert.

„Das Design der Skulptur überlässt dem Betrachter vielerlei Interpretationsmöglichkeiten“, so Oliver Behncke. Manche sehen eine Figur, die die Gäste in Burgtiefe willkommen heißt, Andere sehen einen Kiter der seine Bar oder einem Surfer der sein Rigg hält oder auch eine Jubelpose.

Im Zuge eines Pressetermins erfolgte die Skulpturübergabe von Michael Dieckmann an den Künstler Peter Schröder, der diese wiederum dem Tourismus-Service Fehmarn als Dauerleihgabe zur Verfügung stellte. Er nahm den Termin in Begleitung seiner Frau wahr und war sichtlich erfreut und gerührt über die Neuplatzierung. „Die Skulptur ist eines der größten Projekte, die ich als Einzelkünstler je geschaffen habe. Das hat mich viel Kraft und Arbeit gekostet. Beine und Arme wurden in der Flender Werft mit einer Riesenpresse gebogen“, berichtet Peter Schröder stolz. Auch Bürgermeister Jörg Weber freute sich ebenfalls über ein weiteres Kunstwerk auf seiner Sonneninsel.