Psychiatrie und Psychotherapie II

Menschen mit Anpassungsstörungen, akuten Krisen, Persönlichkeitsstörungen, schizophrenen und bipolaren Psychosen, sowie Traumatisierungen und Posttraumatischen Belastungsstörungen werden im Haus 4 unseres Klinikums psychiatrisch-psychotherapeutisch behandelt.

Depressionsbehandlung

Depressionsbehandlung

Die Depression ist die häufigste psychische Störung des Erwachsenenalters. Sie tritt häufig zusammen mit Angststörungen und somatoformen Störungen auf.

Das therapeutische Angebot der Station BN 3 richtet sich an Menschen, die aufgrund ihres Krankheitsbildes aus dem affektiven Spektrum hauptsächlich psychotherapeutisch behandelt werden sollten.

Ein professionelles Krisenmanagement ermöglicht ein offenes Behandlungssetting auch in suizidalen Krisen.

Unsere störungsspezifischen Therapieangebote sind:

  • Depressionsbewältigungsgruppe
  • Angstbewältigungstraining
  • Angstexpositionstraining
  • Interaktionelle Gruppengesprächstherapie
  • Elektrokrampftherapie
  • Lichttherapie
  • Wachtherapie
Eltern-Kind-Behandlung

Eltern-Kind-Behandlung

 

Für psychisch erkrankte Eltern aus der Region stehen Rooming-in-Behandlungsplätze zur Verfügung.

Eine spezielle Ausstattung der Zimmer sowie ein Spielzimmer werden vorgehalten.

Um den Eltern die Teilnahme an den Therapien zu ermöglichen, werden die Kinder bis zum Vorschulalter in einer Kindertagesstätte im Ort betreut.

Die Mitbehandlung des Kindes durch unseren Kinder- und Jugendpsychiater ist möglich.

 

 Förderverein MutterSeelenAllein e.V.

Carsten Berndt
Pflegerische Teamleitung

Station BN 3
Tel.: +49 4561 611 4842
Fax: +49 4561 611 4568