Familiale Pflege

Ein Mitglied Ihrer Familie wird in Kürze aus unserem Krankenhaus in den häuslichen Bereich entlassen und ist dort auf pflegerische Betreuung angewiesen? Die Pflege eines Angehörigen stellt Sie vor ungeahnte Herausforderungen und große Belastungen? In dieser Situation lassen wir Sie nicht alleine!

Unser Ziel ist es, Ihnen während und nach dem Krankenhausaufenthalt Ihres Angehörigen durch Beratung und praktische Anleitung Wissen zu vermitteln, das Sie bei der Pflege unterstützt. 

Wir bieten Ihnen:

  • Erstgespräch im Krankenhaus
  • Familienberatung
  • Pflegetraining während des stationären Aufenthaltes in der Klinik
  • Pflegetraining zu Hause
  • Initialpflegekurse für Angehörige

Wir beraten Sie:

  • Grund- und Körperpflege 
  • Mobilisierungsmöglichkeiten
  • Inkontinenzversorgung
  • Nahrungsaufnahme
  • Veränderung der Lebenssituation durch Pflege und Betreuung 
  • Verwendung von Hilfsmitteln 
  • Rücken schonende Pflegetechniken 
  • Vermittlung von weiteren Hilfsangeboten und entlastenden Möglichkeiten

Das Projekt "Familiale Pflege"

  • Das Modellprojekt wird von der Universität Bielefeld begleitet und von der AOK Rheinland/Hamburg gefördert 
  • Das Pflegetraining, die Gespräche und die Pflegekurse sind für sie völlig unabhängig von der Krankenkasse kostenfrei!
  • Für das Pflegetraining ist eine bereits bestehende oder beantragte Pflegestufe "0" ausreichend.
  • Alle Angebote sind unabhängig davon ob ein Pflegedienst 
Ihre Ansprechpartner

Die Pflegetrainings, Gespräche und Pflegekurse werden durch geschulte Mitarbeiter unseres Hauses durchgeführt.

Wenden Sie sich gern direkt an unsere Pflegetrainerinnen:

Ihre Ansprechpartner

Andrea Lewin

Krankenschwester und Pflegetrainerin

 +49 176 300 55 772

 alew.psy(at)neustadt.ameos.de

Doreen Schütt

Krankenschwester und Pflegetrainerin

 +49 176 300 55 249

 dors.psy(at)neustadt.ameos.de