AMEOS Klinikum für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie

Im AMEOS Klinikum für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie Neustadt werden psychisch kranke Männer behandelt, die gerichtlich in Schleswig-Holstein gemäß § 63 Strafgesetzbuch wegen einer Straftat verurteilt wurden, die sie im Zustand der Schuldunfähigkeit oder erheblich verminderten Schuldfähigkeit begangen haben.

Das Klinikum ist mit der hoheitlichen Aufgabe betraut, die Patienten zu "bessern und zu sichern".

Patienten, die uns anvertraut werden, sollen durch geeignete Therapien so schnell wie möglich wieder in die Freiheit entlassen werden. Die umfassenden Behandlungsmaßnahmen sollen die notwendigen Voraussetzungen für ein straffreies Leben schaffen.

Dabei müssen wir beachten, dass die Bevölkerung ein Recht hat, vor weiteren Straftaten geschützt zu werden. Deshalb hat das Klinikum neben der "Besserung" einen zweiten Auftrag: Die Sicherung gefährlicher Täter. Die gerichtlich eingewiesenen Patienten dürfen sich der Maßregel nicht entziehen. Entsprechende Sicherungseinrichtungen und speziell geschultes Personal sorgen dafür.

Nach der Entlassung aus der Maßregel-Unterbringung erfolgt eine ambulante Weiterbehandlung/ Betreuung durch die Forensische Ambulanz. Dadurch soll die erreichte Stabilisierung erhalten und einer erneuten Delinquenz vorgebeugt werden.

Weitere Informationen

20.01.2020 | AMEOS Reha Klinikum Ratzeburg

Neue Rehabilitationsklinik für Psychosomatik in Ratzeburg

Ratzeburg. Das AMEOS Reha Klinikum Ratzeburg erweitert sein Angebot im Bereich der Psychosomatik.  Neben der bisherigen Rehabilitationsklinik für pflegende Angehörige wird es nun auch eine Rehabilitationsklinik für Psychosomatik geben. Hintergrund sind die seit Jahren steigenden Zahlen an...

Weiterlesen
11.12.2019 | AMEOS Klinikum Kiel

AMEOS Klinikum Kiel eröffnet Tagesklinik für Psychiatrie und Suchtmedizin

Das AMEOS Klinikum Kiel hat die erste psychiatrische Tagesklinik mit suchtmedizinischem Schwerpunkt in Schleswig-Holstein eröffnet. In Kiel-Elmschenhagen können sich erstmals Menschen mit Suchterkrankungen und psychischen Begleiterscheinungen wie Depressionen, Psychosen, Angsterkrankungen...

Weiterlesen
Alle Nachrichten anzeigen