AMEOS Klinikum für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie

Im AMEOS Klinikum für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie Neustadt werden psychisch kranke Männer behandelt, die gerichtlich in Schleswig-Holstein gemäß § 63 Strafgesetzbuch wegen einer Straftat verurteilt wurden, die sie im Zustand der Schuldunfähigkeit oder erheblich verminderten Schuldfähigkeit begangen haben.

Das Klinikum ist mit der hoheitlichen Aufgabe betraut, die Patienten zu "bessern und zu sichern".

Patienten, die uns anvertraut werden, sollen durch geeignete Therapien so schnell wie möglich wieder in die Freiheit entlassen werden. Die umfassenden Behandlungsmaßnahmen sollen die notwendigen Voraussetzungen für ein straffreies Leben schaffen.

Dabei müssen wir beachten, dass die Bevölkerung ein Recht hat, vor weiteren Straftaten geschützt zu werden. Deshalb hat das Klinikum neben der "Besserung" einen zweiten Auftrag: Die Sicherung gefährlicher Täter. Die gerichtlich eingewiesenen Patienten dürfen sich der Maßregel nicht entziehen. Entsprechende Sicherungseinrichtungen und speziell geschultes Personal sorgen dafür.

Nach der Entlassung aus der Maßregel-Unterbringung erfolgt eine ambulante Weiterbehandlung/ Betreuung durch die Forensische Ambulanz. Dadurch soll die erreichte Stabilisierung erhalten und einer erneuten Delinquenz vorgebeugt werden.

Weitere Informationen

03.04.2018 | AMEOS Klinikum Neustadt

Dr. med. Jörn Conell zum Honorarprofessor bestellt

Dr. med. Jörn Conell, Ärztlicher Direktor der AMEOS Klinika Neustadt, Eutin und Lübeck, wurde zum Honorarprofessor an der Technischen Universität Dresden bestellt.

Dr. Jörn Conell ist auf Antrag der Fakultät für Psychologie der TU Dresden zum Honorarprofessor für das Fachgebiet „Psychiatrische Störungsbilder und Psychopharmakotherapie“ bestellt worden. Der Rektor der TU Dresden, Herr Prof. Dr.-Ing. habil. DEng/Auckland Hans Müller-Steinhagen, überreichte ihm am 29.03.2018 in einer feierlichen Veranstaltung die Urkunde.

Prof. Conell wurde 1970 in Dresden geboren und hat Humanmedizin an der Humboldt-Universität zu Berlin und der TU Dresden studiert. 1999 wurde er zum Dr. med. an der TU Dresden promoviert. 2001 schloss er seine Facharztweiterbildung zum Psychiater und Psychotherapeuten ab. Nach einem Aufenthalt an der Harvard Medical School in Boston wirkte er an der...

weiterlesen
02.03.2018 | AMEOS Eingliederung Neustadt

AMEOS Kunstpreis 2018 - Ausstellungseröffnung am 8. März

Es ist wieder soweit! Bereits zum fünften Mal hat die AMEOS Gruppe alle künstlerisch tätigen Patienten und Bewohner ihrer Einrichtungen zur Teilnahme am großen Kunstpreis 2018 aufgerufen. Insgesamt wurden über 170 Werke von Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz Deutschland eingereicht.  weiterlesen

16.02.2018 | AMEOS Klinikum Heiligenhafen

Gesundheitsminister Garg übergibt Fördermittelbescheid für Klinikbau

Dr. Heiner Garg, Minister für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein, hat am Freitag, den 16. Februar einen Fördermittelbescheid über rund 11 Mio. Euro an das AMEOS Klinikum Heiligenhafen übergeben.  weiterlesen

Alle Nachrichten anzeigen