AMEOS Klinikum für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie

Im AMEOS Klinikum für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie Neustadt werden psychisch kranke Männer behandelt, die gerichtlich in Schleswig-Holstein gemäß § 63 Strafgesetzbuch wegen einer Straftat verurteilt wurden, die sie im Zustand der Schuldunfähigkeit oder erheblich verminderten Schuldfähigkeit begangen haben.

Das Klinikum ist mit der hoheitlichen Aufgabe betraut, die Patienten zu "bessern und zu sichern".

Patienten, die uns anvertraut werden, sollen durch geeignete Therapien so schnell wie möglich wieder in die Freiheit entlassen werden. Die umfassenden Behandlungsmaßnahmen sollen die notwendigen Voraussetzungen für ein straffreies Leben schaffen.

Dabei müssen wir beachten, dass die Bevölkerung ein Recht hat, vor weiteren Straftaten geschützt zu werden. Deshalb hat das Klinikum neben der "Besserung" einen zweiten Auftrag: Die Sicherung gefährlicher Täter. Die gerichtlich eingewiesenen Patienten dürfen sich der Maßregel nicht entziehen. Entsprechende Sicherungseinrichtungen und speziell geschultes Personal sorgen dafür.

Nach der Entlassung aus der Maßregel-Unterbringung erfolgt eine ambulante Weiterbehandlung/ Betreuung durch die Forensische Ambulanz. Dadurch soll die erreichte Stabilisierung erhalten und einer erneuten Delinquenz vorgebeugt werden.

Weitere Informationen


Wichtiger Hinweis für Besucher!

Liebe Besucher und Angehörige,

aufgrund der aktuellen Infektionslage und entsprechender Erlasse der Behörden in Deutschland besteht aktuell bis auf weiteres eine eingeschränkte Besuchsregelung.

Zur Klärung melden Sie sich bitte in unserer Telefonzentrale unter Tel. +49 (0)4561 611-0 oder auf der Station / dem Bereich.

Wir danken für Ihr Verständnis.

21.09.2020 | AMEOS Klinikum Heiligenhafen

AMEOS bietet Demenzsprechstunden

Allein in Deutschland sind rund 1,5 Millionen Patienten betroffen und die Alzheimer-Krankheit als häufigste Demenzform gilt längst als Volkskrankheit. Bei den ersten Symptomen sind Betroffene und Angehörige zunächst verunsichert – ist es noch die normale Altersvergesslichkeit oder sind es...

Weiterlesen
10.09.2020 | AMEOS Klinikum Neustadt - Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Hand in Hand für Suizidprävention

Am 10. September ist Welttag der Suizidprävention. Die Aktion „Zünde eine Kerze an“ lädt ein, um 20 Uhr eine Kerze ins Fenster zu stellen. Sei es, um einen durch Suizid verlorenen geliebten Menschen zu gedenken, für die Hinterbliebenen oder sei es als Symbol  der Unterstützung der...

Weiterlesen
Alle Nachrichten anzeigen