Ihr Weg in ein gesundes Leben

Im AMEOS Adaptionshaus Lübeck behandeln wir Abhängigkeiten von Alkohol, Opioiden, Cannabinoiden, Sedativa oder Hypnotika, Kokain, Halluzinogenen oder von multiplen Substanzen. Zudem werden psychische und somatische Begleit- und Folgeschäden bei Störungen durch psychotrope Substanzen behandelt. Die Adaption schließt unmittelbar an eine stationäre Entwöhnungsbehandlung (medizinische Rehabilitation) an.

Da die Adaption auf ein normales Alltags- und Berufsleben vorbereiten soll, ähnelt das Wohnen im Haus in Vielem dem selbständigen Wohnen.

Wir teilen die Adaption im AMEOS Adaptionshaus Lübeck in drei Phasen ein:

  • Aufnahmephase mit interner Arbeitserprobung
  • Zentrale Phase mit externer Arbeitserprobung
  • Endphase mit Wohnungssuche, Arbeitssuche bzw. Einleitung von Maßnahmen zur beruflichen Teilhabe (z.B. Umschulungen), Einleitung einer ambulanten Nachsorge, Erledigung aller offener Angelegenheiten

Die Patienten lernen, sich ein neues soziales Netzwerk aufzubauen und ihre Erwerbsfähigkeit zu sichern. Weitere Unterstützung erhalten sie bei der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt und der Wohnungssuche. Die Vermittlung in eine Adaption erfolgt in der Klinik, die die stationäre Behandlung durchgeführt hat.


Wichtiger Hinweis für Besucher!

Liebe Besucher und Angehörige,

aufgrund des Infektionsgeschehens gilt ab sofort zum Schutz der uns anvertrauten Patientinnen und Patienten ein genereller Besuchsstopp. So helfen wir gemeinsam, die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Deutschland zu verringern.

Wir versichern Ihnen, dass wir weiterhin die medizinische Versorgung in vollem Umfang gewährleisten können. Dafür haben wir ein umfangreiches Hygiene- und Sicherheitskonzept entwickelt. Es ist wichtig, dass niemand auf medizinische Hilfe verzichtet, wenn diese benötigt wird. Wir sind für Sie da!

In begründeten Notfällen kann das Besuchsverbot gelockert werden. Dafür nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt zu uns auf. Tel: +49 (0)451 873 960 oder auf der Station / dem Bereich.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme und wünschen Ihnen vor allem beste Gesundheit.