Auf einen Blick

Das AMEOS Klinikum Kiel bietet die Möglichkeit zur voll- und teilstationären qualifizierten Entzugsbehandlung sämtlicher stoffgebundener Suchterkrankungen.

Ein multiprofessionelles Team unter fachärztlicher Leitung unterstützt den Patienten mit umfassenden strukturierten und zielführenden Behandlungs- und Therapieangeboten beim Entgiftungsprozess und fördert die Entwicklung und Umsetzung von neuen Perspektiven für ein abstinentes Leben.

In der psychiatrisch-psychotherapeutischen Institutsambulanz werden Patienten mit psychiatrischen Erkrankungen sowohl medikamentös als auch in Einzel- und Gruppentherapien behandelt.

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen

Wo finden Sie uns?
AMEOS Klinikum Kiel
Klinik für Abhängigkeitserkrankungen
Tiroler Ring 621-623
D-24147 Kiel


Wie erreichen Sie uns?
Tel. +49 (0)431 780 53-0
Fax +49 (0)431 780 53-54

Leistungsspektrum

Leistungsspektrum

Qualifizierte Entzugsbehandlung
Die stationäre Entzugsbehandlung bietet ein strukturiertes und differenziertes Behandlungsangebot mit:

  • Fachärztlich psychiatrisch-psychotherapeutischer und internistischer Behandlung
  • Sucht-Akupunktur nach dem NADA-Schema
  • Beschäftigungs- und Bewegungstherapie
  • Einzel- und Gruppentherapie
  • Sozialpädagogischen Hilfen, unter anderem Vermittlung in das Suchthilfesystem
  • Gesundheitlicher Aufklärung
  • Separierter Therapievorbereitungseinheit
  • Freizeitpädagogischen Maßnahmen

Suchtmedizinische Fachambulanz


Psychiatrisch-psychotherapeutische Institutsambulanz

  • Behandlung von chronisch psychotischen Patienten
  • Behandlung von Patienten mit schweren affektiven Erkrankungen und Traumafolgestörungen
  • Behandlung von schweren Persönlichkeitsstörungen
  • Behandlung von drogenabhängigen Patienten
  • Behandlung anderer schwerer Verlaufsformen aller psychischen Krankheitsbilder des Erwachsenenalters­

­­­Ambulanten Substitutionsbehandlung

Zertifizierungen

Zertifizierungen

  • Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015
Zahlen, Daten, Fakten

Zahlen, Daten, Fakten

  • 25 Plätze zur vollstationären Behandlung
  • 50 Plätze zur ambulanten Substitutionsbehandlung von Drogenabhängigen

  • Zahlen 2018
    Fallzahlen gesamt: 648 (ohne psychiatrische Institutsambulanz)
Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Weiterbildungsbefugnisse


Institut Nord: Aus-, Fort- und Weiterbildung in Gesundheits- und Sozialberufen
Informationen zum AMEOS Institut Nord hier.