Förderverein MutterSeelenAllein e.V.

Nicht immer erleben Frauen Schwangerschaft und Geburt als unbeschwert und schön. Statt des erwarteten Mutterglücks können sich Traurigkeit, Schuldgefühle, Überforderung, Schlafstörungen und Bindungsbeeinträchtigungen zum Kind einstellen.

Bis zu 80% der Mütter erleben den so genannten Baby Blues; Tage der Gereiztheit, Verstimmung und scheinbar grundlosen Traurigkeit, die rasch vorüber gehen. Bei ca. 10–20 % der Mütter bleibt dieser Verstimmungszustand länger als 14 Tage bestehen. Er wird als Depression im Wochenbett bezeichnet. Ca. 0,2% der Frauen erkranken nach der Entbindung an einer so genannten Wochenbettpsychose, die mit rasch einsetzender Verwirrung und psychotischen Symptomen einhergehen kann.

Aus Scham und Schuldgefühlen heraus fällt es vielen Frauen schwer, sich in diesen Situationen anderen Menschen anzuvertrauen. Angehörige sind oft ebenso verunsichert. Dass es spezifische Behandlungsangebote für Frauen mit seelischen Störungen im Wochenbett gibt, bleibt häufig unbekannt. Ambulante und stationäre Therapien sind nicht flächendeckend und ausreichend vorhanden.

Der Förderverein

Der Förderverein

Deshalb haben wir im Dezember 2011 den Förderverein MutterSeelenAllein e.V. -Verein zur Förderung der therapeutischen Mutter-Säuglingsbehandlung in Ostholstein- gegründet.

Wir, das sind Menschen aus unterschiedlichen Fachbereichen (Psychiatrie, Psychotherapie, Pädagogik, Pflege, Gynäkologie, Pädiatrie), aber auch andere Interessierte die den Bedarf erkennen, Frauen, die nach der Geburt eines Kindes in eine seelische Krise geraten, bessere Unterstützungsmöglichkeiten anzubieten. Dabei richtet sich unser Fokus nicht allein auf die Frauen, sondern auch auf Säuglinge und die dahinter stehenden Väter und Familien.

Wir stehen in enger Kooperation mit dem AMEOS Klinikum Heiligenhafen, welches uns dankenswerterweise finanziell und räumlich unterstützt. Durch seine stationäre Mutter-Säuglingsabteilung sowie eine ambulante Sprechstunde für Betroffene, stellt das AMEOS Klinikum Heiligenhafen eine zentrale Facheinrichtung in Ostholstein dar.

Unter dem folgenden Link gelangen Sie zu einem regionalen Hilfe-Netzwerk für Betroffene, Hintergrund-Informationen zu seelischen Störungen im Wochenbett und auch Näheres zu der Arbeit und den Zielen des Fördervereins Mutterseelenallein e.V.

Ziele

Ziele

  1. Die Aufklärung der Bevölkerung über seelische Erkrankungen im Wochenbett und deren Behandlungsmöglichkeiten
    • Fachvorträge
    • die Erstellung von Informationsmaterial
    • Öffentlichkeitsveranstaltungen im Raum Ostholstein/Lübeck
  2. Die Unterstützung von betroffenen Frauen durch Bereitstellung von Sach- und finanziellen Hilfsmitteln
    • Bereitstellung einer ambulanten videogestützten Mutter-Säuglings-Interaktionstherapie
    • Förderung zusätzlicher Hebammenangebote
    • Förderung von Selbsthilfeinitiativen wie die Gründung, Begleitung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen für betroffene Frauen
    • individuelle Unterstützung durch Bereitstellung von finanziellen Hilfsmitteln für z.B. Fahrtkosten u.a.
  3. Die Förderung von Wissenschaft und Forschung
    • Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen zum Thema seelische Störungen im Wochenbett
    • Unterstützung von Datenerhebungen und Auswertungen in Zusammenarbeit mit Facheinrichtungen

 

 

Mitgliedschaft & Spenden

Mitgliedschaft & Spenden

Wie können Sie uns unterstützen?

  • durch aktive Mitarbeit im neu gegründeten Verein
  • durch passive Mitgliedschaft im Verein (auch möglich für Firmen und andere Einrichtungen)
  • durch finanzielle Unterstützung in Form von Spenden
  • durch Bekanntmachung unserer Tätigkeit in der Umgebung

Wie werde ich Mitglied?

Bitte senden Sie die Beitrittserklärung ausgefüllt an uns zurück. Der Mitgliedsbeitrag beträgt mindestens zwölf Euro im Jahr.

Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt. Auf Wunsch erhalten Sie am Ende des Jahres eine Bescheinigung für das Finanzamt.

Spendenkonto

VR Bank OH Nord-Plön
IBAN DE84 2139 0008 0000 2062 53
BIC   GENODEF1NSH

Kontakt

Kontakt

Dr. med. Wolf-Rüdiger Jonas

1. Vorsitzender

Tel.: 04362 91-1552

Tatjana Hof

2. Vorsitzende 

Tel.: 04362 91-1501

Maria Waschner

Kassenwartin

Tel.: 04561 611-4303

Silke Melzer

Schriftführerin

Tel.: 04362 91-1305