20.08.2018  | AMEOS Klinikum Neustadt

AMEOS Klinikum Neustadt ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Lübeck

Das AMEOS Klinikum Neustadt ist ab sofort Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Lübeck. Damit können Medizinstudenten im Klinikum ihr Praktisches Jahr (PJ) im Ausbildungsfach Psychiatrie absolvieren. Das Praktische Jahr gehört im sechsten Studienjahr zur ärztlichen Ausbildung.

„Die Ernennung zum Akademischen Lehrkrankenhaus stellt für den Standort Neustadt einen wichtigen Meilenstein dar und wird uns bei der Gewinnung von Fachkräften unterstützen. Wir können frühzeitig auf uns aufmerksam machen und um gut ausgebildeten Nachwuchs werben", sagte Michael Dieckmann, Mitglied des Vorstandes der AMEOS Gruppe. Prof. Jürgen Westermann, Direktor des Lübecker Instituts für Anatomie, ist als Studiengangsleiter der Universität Lübeck besonders daran gelegen für seine Studenten die bestmöglichen Ausbildungsoptionen im Norden bereit zu halten. Jährlich benötigt er 220 PJ-Plätze in verschiedenen Bereichen. Ihm ist der respektvolle und wertschätzende Umgang mit den angehenden Medizinern dabei besonders wichtig.

„Die Studenten lernen im AMEOS Klinikum Neustadt verschiedene Abteilungen und Schwerpunkte kennen, so ist es z.B. möglich in der Suchtmedizin und in der Alterspsychiatrie Erfahrungen zu sammeln“, berichtet Prof. Dr. Jörn Conell und Pflegedirektorin Ute Magiera ergänzt: „Die Studenten haben bei uns die einmalige Chance unser Tandem-Modell kennenzulernen. Unsere Stationen werden gemeinsam von einem Oberarzt und einer Pflegerischen Teamleitung geleitet. So arbeiten Ärzte und Pflegekräfte auf Augenhöhe zusammen, das hat sich für uns bestens bewährt“.

„Wir freuen uns sehr, dass sich neben dem AMEOS Klinikum Lübeck jetzt auch das AMEOS Klinikum Neustadt als akademisches Lehrkrankenhaus an der fachspezifischen Ausbildung von Medizinstudenten beteiligen kann“, freut sich Andreas Tüting, Krankenhausdirektor der AMEOS Klinika in Holstein und ergänzt, dass die Klinika auch als Aus- und Weiterbildungsstätten für Fachärzte, Psychologische Psychotherapeuten und Fachpflegekräfte einen ausgezeichneten Ruf genießen.