Willkommen im AMEOS Klinikum Heiligenhafen

AMEOS Einrichtungen Heiligenhafen

Das AMEOS Klinikum Heiligenhafen steht als Fachkrankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik für die Versorgung der Bürgerinnen und Bürger der Landkreise Ostholstein und Plön sowie der Stadt Kiel zur Verfügung.

Mit 220 vollstationären Betten sowie 33 tagesklinischen Behandlungsplätzen versorgen und behandeln wir jährlich etwa 3.000 Patientinnen und Patienten.

Das Klinikum verfügt über differenzierte Abteilungen für das gesamte Spektrum seelischer Erkrankungen des Erwachsenenalters. Neben einer qualifizierten gemeindenahen Grund- und Regelversorgung werden auch überregional zugängliche spezialisierte Behandlungen angeboten.  Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen (Alkohol, Drogen, Medikamente) bieten wir die Möglichkeit zur niederschwelligen und qualifizierten Entgiftung.

Das AMEOS Klinikum Heiligenhafen ist Akademisches Lehrkrankenhaus für Pflege der FOM, Hochschule für Ökonomie und Management. Die Kooperation zwischen AMEOS und der FOM vereint die Anstrengungen der AMEOS Gruppe um eine moderne und hochqualifizierte Pflege mit dem strategischen Ansatz eines Verbundes akademischer Lehrkrankenhäuser für Pflegeberufe. 

 

Weitere Informationen


Wir sind für Sie da!

Die Möglichkeit zur Aufnahme und Behandlung besteht bei uns weiterhin, Sie erreichen uns unter Tel. +49 (0)4362 91-0

Im Interesse unserer Patientinnen und Patienten sowie aller Mitarbeitenden passen wir unsere Regelungen dem aktuellen Infektionsgeschehen an. Wir bitten Sie zu berücksichtigen, dass es auch recht kurzfristig zu Änderungen im Zutrittskonzept kommen kann.

Zutrittsvoraussetzung: 2G+Regel

Das Betreten der Einrichtung ist ausschließlich mit einer FFP2-Maske gestattet. Für Besucher gilt folgende Regelung: Ein Besucher, eine Stunde pro Tag.

Bei Ihrer Anreise ist einer der folgenden Nachweise zwingend notwendig:

  • Ein Impfausweis mit dem Nachweis einer vollständigen Impfung gegen Covid-19 (als vollständig geimpft gilt man ab dem 15. Tag nach der Zweitimpfung) und ein negatives Antigen-Schnelltest-Ergebnis, welches durch eine Teststelle bestätigt wird und das nicht älter als 24 Stunden ist (PCR-Tests dürfen nicht älter als 48 Stunden sein) oder
  • ein schriftlicher Nachweis als Covid-19 genesene Person in Form eines positiven PCR-Laborergebnisses (als genesen gilt, wessen Infektion mindestens 28 Tage bis maximal sechs Monate zurückliegt) und ein negatives Antigen-Schnelltest-Ergebnis, welches durch eine Teststelle bestätigt wird und das nicht älter als 24 Stunden ist (PCR-Tests dürfen nicht älter als 48 Stunden sein)
Zutrittsabfragen an den zentralen Eingängen:
  • Bei Ihrer Anreise erfolgt eine Zutrittsabfrage an den zentralen Informationen mittels eines Fragebogens.
  • Die Angabe Ihrer Kontaktdaten und das Vorzeigen Ihres Nachweises sind verpflichtend. Die Unterlagen verbleiben in den AMEOS Einrichtungen und werden nach der vorgeschriebenen Frist datenschutzkonform vernichtet.
18.10.2021 | AMEOS Klinikum Neustadt

AMEOS als „Partner der Feuerwehr“ ausgezeichnet

Wenn der Alarm ertönt, lassen sie alles stehen und liegen - sie eilen los, denn es kann bei jedem Einsatz um Leben und Tod gehen: 16 Mitarbeitende der AMEOS Einrichtungen in Neustadt sind aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr. Dafür ist der Standort jetzt vom Kreisfeuerwehrverband...

Weiterlesen
17.09.2021 | AMEOS Klinikum Lübeck - Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Neuer Ärztlicher Leiter für die AMEOS Klinika in Lübeck

Dr. med. Martin Lison (52) ist neuer Ärztlicher Leiter der AMEOS Klinika in Lübeck und verantwortet somit die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, die Klinik für Abhängigkeitserkrankungen, das AMEOS Reha Klinikum Lübeck und das AMEOS Adaptionshaus. Stephan Freitag,...

Weiterlesen
Alle Nachrichten anzeigen
Karriere bei AMEOS

Die Region AMEOS Nord bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten.

AMEOS Nord

Die Region AMEOS Nord bündelt Leistungen und Kompetenzen der einzelnen Standorte und sorgt damit für eine optimale regionale Versorgung.