27.09.2019  | AMEOS Reha Klinikum Ratzeburg

AMEOS Reha Klinikum Ratzeburg ist Top Rehaklinik 2020

In Deutschlands größtem Reha-Klinikvergleich zeichnet die Zeitschrift FOCUS zum dritten Mal in Folge das AMEOS Reha Klinikum Ratzeburg aus. Es gehört wie schon in den beiden Vorjahren zu den TOP Rehakliniken im Fachbereich Onkologie (Krebs) – nachzulesen in der Ausgabe FOCUS-Gesundheit, die im September 2019 erscheint.

Das unabhängige Recherche-Institut MINQ hat zusammen mit der FOCUS-Redaktion Deutschlands Top-Reha-Kliniken unter insgesamt 1.463 Einrichtungen ermittelt. Nur knapp ein Drittel der Kliniken hat sich qualifiziert, das FOCUS-Siegel „Top Reha Klinik 2020“ zu tragen. Neben Daten zu Ausstattung, Therapie und Service, Hygiene, Rehabilitandensicherheit und Qualitätssicherung wertet das Institut auch Zahlen zu Versorgungsschwerpunkten und Personalstärke aus.

Vor allem zählt aber die Reputation: Wie zufrieden sind Patienten, Ärzte und Sozialdienste mit den Leistungen einer Reha-Klinik? Das wurde durch Befragungen in weit über tausend Akutkliniken ermittelt. Demnach empfehlen Mitarbeiter der Kliniksozialdienste und Patienten das AMEOS Reha Klinikum Ratzeburg häufig weiter. Sogar überdurchschnittlich häufig raten Ärzte ihren Patienten zu einer onkologischen Rehabilitation in Ratzeburg. Hier werden bösartige gynäkologische, internistische, urologische und pneumologische Tumorerkrankungen behandelt sowie Rehabilitanden nach einer Stammzelltransplantation.

„Wer zu uns kommt, ist psychisch und körperlich hochbelastet: Nach einer Krebsdiagnose liegen bereits Bestrahlung, Operation und Chemotherapie hinter den Rehabilitanden“, sagt Chefarzt Dr. Jan Schmielau, „Daher ist jeder einzelne Mitarbeitende unserer Rehaklinik besonders gefordert, mit Einfühlungsvermögen und Verständnis die Rehabilitanden auf dem Weg zurück in ihren Lebensalltag zu unterstützen. Ich bin sehr stolz auf das Klinik-Team und seine außerordentlichen Leistungen.“