Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Die Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie verfügt über 12 teilstationäre Plätze und übernimmt die Behandlung psychischer Erkrankungen, wenn nach Art und Schwere dieser Erkrankung eine ambulante Behandlung nicht mehr ausreichend und eine vollstationäre noch nicht erforderlich ist. Eine tagesklinische Behandlung kann auch im Nachgang zu einer vollstationären Behandlung erfolgen und somit die Behandlungsphase verkürzen.

Matthias Severin
Matthias Severin

Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

  +49 39771 41 401

  +49 39771 41 409

Maren Grebs
Maren Grebs

Leiterin Tagesklinik

Diplom-Psychologin

  +49 3971 834 7101

Behandlungsspektrum:

  • Depressionen
  • Angst- und Panikstörungen
  • Belastungsreaktionen und Anpassungsstörungen
  • verschiedenen Spielarten der Persönlichkeitsstörungen.

Auch kann der Übergang in die Tagesklinik die vollstationäre Behandlungszeit psychotischer Patienten verkürzen und ihnen somit in der Stabilisierungsphase eine gemeindenähere Behandlung ermöglichen.

Voraussetzung zur tagesklinischen Behandlung ist, dass der Patient in der Lage sein muss, den Abend und das Wochenende in seinem bisherigen Umfeld zu verbringen sowie den Weg zur Tagesklinik zu bewältigen. Selbstverständlich ist das Einverständnis des Patienten für die Behandlung erforderlich und er muss über eine entsprechende Therapiemotivation verfügen.

Kontakt und Ansprechpartner

Kontakt und Ansprechpartner

Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Matthias Severin
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie 

Leitung der Tagesklinik
Maren Grebs
Diplom-Psychologin
 
Anmeldung und Aufnahme Tagesklinik
Tel.:    +49 3971 834 7101
E-Mail: s-tk.psy@anklam.ameos.de  

Anmeldung Psychiatrische Institutsambulanz
Tel.:    +49 3971 834 6464

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag  07.30 - 15.30 Uhr

Informationsmaterial