08.05.2020  | AMEOS Klinikum Anklam

Anklam gibt Schutzmasken an Notfallambulanz ab

Die Hansestadt Anklam übergab am Donnerstag, 7.5.2020, 500 medizinische Masken an das AMEOS Klinikum Anklam. Diese werden in der Notfallambulanz eingesetzt - für Patienten, die akut keine dabei haben. "So können wir gemeinsam die Pflicht in den Ambulanzen und im Krankenhaus einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, absichern, ohne die Ressourcen des Krankenhauses für das Personal zu verwenden", sagte der Bürgermeister der Stadt, Michael Galander. Er hatte mit der Anklamer Firma Antex schon frühzeitig eine erfolgreiche Bestellung ausgelöst, die vielen Bereichen wie Stadtverwaltung, Feuerwehr und dem Krankenhaus nun in der Phase der Lockerungen bei entsprechenden Schutzmaßnahmen zu Gute kommt.