08.01.2020  | AMEOS Klinikum Anklam

Diabetes-Patienten optimal versorgt

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) zeichnete das AMEOS Klinikum Anklam für klinikweites Diabetes-Engagement mit dem Qualitäts-Siegel „Klinik für Diabetespatienten geeignet“ aus. Damit erhielt erstmals ein Krankenhaus der Akut- und Regelversorgung in Mecklenburg-Vorpommern dieses Siegel. Krankenhausdirektor Stefan Fiedler gratulierte dem Haus zu diesem Erfolg und dankte insbesondere Oberärztin Dr. Urte Pieper und Diabetesberaterin Winnie Neukirch, die den Zertifizierungsprozess vorangetrieben haben. „Wir freuen uns über das Zertifikat der DDG als Bestätigung unseres Engagements und unserer besonderen Expertise für eine fachlich optimale Behandlung von Patienten mit Diabetes“, sagt Krankenhausdirektor Stefan Fiedler. 

Das AMEOS Klinikum Anklam hatte umfangreiche Maßnahmen nachweisen können, u.a. spezielle Schulungen für das Pflegepersonal auf allen Stationen, das Vorhandensein qualifizierter, Diabetes-erfahrener Ärzte, die die optimale Behandlung der Vorerkrankung Diabetes mellitus festlegen und durch schriftliche Anleitungen ihre Kollegen fachübergreifend unterstützen. Von den zusätzlichen Maßnahmen profitieren auch Patienten, deren Diabetes noch gar nicht entdeckt wurde. Denn bei jeder Neuaufnahme werden routinemäßig die Blutzuckerwerte kontrolliert. Das gilt auch für schwangere Patientinnen, die im Falle eines Gestationsdiabetes, in Anklam ebenfalls bestens betreut werden. Das spezialisierte Vorgehen sichert allen Betroffenen eine frühzeitige Diagnose und Therapie, wodurch Folgeschäden vermieden werden können.