Gemeinsam für eine bestmögliche Versorgung

Gute medizinische Versorgung erfordert auch immer die Zusammenarbeit im Netzwerk.

Unser grosses Netzwerk medizinischer Fachkräfte nutzen wir, um Wissen zu vernetzen, Kompetenzen zu bündeln und die Zusammenarbeit der Einrichtungen zu fördern. Hierzu haben wir Fachgruppen ins Leben gerufen – aktuell sind es zwölf an der Zahl – die gemeinsam Konzepte, Behandlungspfade und Standards ausarbeiten.

Ein Medizinischer Beirat wurde ebenso ins Leben gerufen, der den Vorstand bei strukturellen Entscheidungen zur Entwicklung medizinischer Leistungen in den Einrichtungen berät, bei der Neubesetzung von Chefarztpositionen unterstützt und medizinische Standards festlegt.

Anästhesie/Intensivmedizin

Anästhesie/Intensivmedizin

Die Fachgruppe Anästhesie Intensivmedizin ist ein koordinierendes, beratendes und unterstützendes Gremium zu fachlichen Themen in der Anästhesiologie und Intensivmedizin. Die Mitglieder initiieren Massnahmen zur Prävention von Infektionen im klinischen Alltag und nehmen als Fachgruppe auch Schnittstellenfunktionen wahr.

Arzneimittel

Arzneimittel

Die Fachgruppe Arzneimittel gibt Empfehlungen, die durch die lokalen Arzneimittelkommissionen unter Beachtung der Rahmenbedingungen vor Ort umzusetzen sind. Es wird angestrebt auf der Grundlage geeigneter Informationen (Kennzahlensystem, Reporting) die Entwicklung der Verbräuche zu scannen und entsprechend Arbeitsaufträge zur Prüfung und ggf. zur Umsetzung zu geben. Die Fachgruppe Arzneimittel unterstützt die anderen Fachgruppen bei der Festlegung von Arzneimitteln im Rahmen der Implementierung klinischer Pfade.

Chirurgie

Chirurgie

Gleich nach der Gründung im April 2016, widmete sich die Fachgruppe als Erstes der Artikelstandardisierung in den Bereichen Nahtmaterial, Klammernaht, Netze und chirurgische Einweginstrumente und der damit einhergehende Lieferanten- bündelung zur Hebung von Einsparpotenzialen. Die Festlegung von Standards in den Referenzpfaden „Diagnostik und chirurgische Behandlung von Gallensteinen“ und „Diagnostik und chirurgische Behandlung von Hernien“ waren weitere Schwerpunkte. Zudem stellt die Intensivierung der interdiszipli- nären Zusammenarbeit mit der korrespondierenden Fachgruppe Gastroenterologie eine weitere wichtige Aufgabe dar.

Gastroenterologie

Gastroenterologie

Seit August 2016 etabliert, befasst sich die Fachgruppe Gastroenterologie mit Qualitätsstandards bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sowie der damit verbundenen Organe. Zu ihren Themen gehören die Festlegung von Standards bei wesentlichen Erkrankungsbildern genauso wie Produktstandardisierungen und die Bearbeitung gemeinsamer Themen mit der korrespondierenden Fachgruppe Allgemein- und Viszeralchirurgie. Auch gehören Themen wie beispielsweise das Risikomanagement, das heisst die Komplikationserfassung und Bewältigung in der Endoskopie zu den Diskussionspunkten.

Geriatrie

Geriatrie

Die Fachgruppe Geriatrie hat als Leitfaden ein einheitliches AMEOS Geriatriekonzept entwickelt, welches den einzelnen Fachabteilungen einen Rahmen zur Weiterentwicklung, Optimierung und Vereinheitlichung der stationären geriatrischen Behandlung gibt. Weitere thematische Schwerpunkte sind interne und externe Fach- und Weiterbildung von Ärzten und Pflegepersonal. In Zusammenarbeit mit den restlichen Fachgruppen wird eine bedarfsorientierte strategische Einbringung in klinische Behandlungspfade umgesetzt, um multimorbide Patientinnen und Patienten verbessert behandeln zu können.

Hygiene

Hygiene

Die Fachgruppe Hygiene (FG HYG) besteht seit Januar 2016 als beratendes Gremium der AMEOS Gruppe. Vorrangiges Ziel ist die Etablierung gruppenweit einheitlicher Hygienestandards. Die Kernaufgaben der Fachgruppe sind unter anderem die Festlegung von Massnahmen zur Erkennung, Verhütung und Bekämpfung nosokomialer Infektionen unter Einbeziehung therapeutischer Massnahmen, eine monatliche standortübergreifende Analyse der krankenhaushygienischen Situation im Kontext nationaler Resistenzentwicklungen sowie die Prüfung und Freigabe von Rahmenhygieneplänen.

Kardiologie

Kardiologie

Zu den Schwerpunkten der Fachgruppe Kardiologie gehören u.a. der Aufbau von kardiologischen Netzwerken, medizinische Innovationen, wie z.B. Impella® Pumpe, die Micra®Kardiokapsel oder die Implantation von subcutanen Defibrillatoren. Ein weiteres Ziel ist die Erarbeitung eines standortübergreifenden Weiterbildungskonzeptes für kardiologische Assistenzärzte, die Sicherstellung des Qualitätsmanagements durch Patientenbefragungen zu PCI und Koronarangiographie und die Erstellung von klinischen Pfaden in der Kardiologie. Auch der Vergleich der Herzkatheterlabore innerhalb der AMEOS Gruppe wurde in der Fachgruppe thematisiert.

Klinische Pfade

Klinische Pfade

Die zentrale Steuerungsgruppe Klinische Pfade ist berufsgruppenübergreifend besetzt und gibt das "Grundgerüst" des AMEOS Referenzpfades und den Rahmen zur Auswahl, Implementierung, Vorgehensweise und Evaluation von Klinischen Pfaden vor. Die Standardisierung eines AMEOS Referenzpfades hat den Vorteil und das Ziel, die zeit- und ressourcenintensive Prozessmodellierung vorwegzunehmen. Die Steuerungsgruppe erhält regelmässig Rückmeldung zum Sachstand und zur Umsetzung der Klinischen Pfade durch die Projektleiter der jeweiligen Fachgruppe und nimmt Projektteil- bzw. Projektgesamtergebnisse ab.

Orthopädie

Orthopädie

Zu den Schwerpunkten der Fachgruppe gehören die Durchführung verschiedener Standardisierungsprojekte in den Bereichen Endoprothetik, Wirbelsäulenimplantate und Traumatologie mit den damit einhergehenden Umstellungen bei Implantaten in den Klinika sowie die gegenseitige ärztliche und pflegerische Unterstützung durch Rotation/Hospitation/Weiterbildung in den orthopädischen Fachabteilungen. In Zusammenarbeit mit den Chefärzten wurden medizinische Inhalte von elf Klinischen Pfaden definiert, welche die Arbeitsprozesse in der Orthopädie gruppenweit optimieren.

Pflege

Pflege

Seit Mitte 2016 etabliert, treibt die Fachgruppe Pflege die Pflegeentwicklung in der AMEOS Gruppe voran. Zu ihren Themen gehören z.B. die Harmonisierung von Experten- und Pflegestandards, die Identifikation von Erfolgsfaktoren bei der Erfassung hochaufwendiger Pflege (PKMS) oder die Standardisierung der Pflegedokumentation. Auch beschäftigt sie die Entwicklung akademisierter, insbesondere patientennaher Pflegestrukturen. Die Pflege hat zudem eine wichtige Funktion bei der Erarbeitung der gruppenweiten Klinischen Pfade bezüglich pflegerischer Standards und strebt die Standardisierung von pflegerischen Produkten in Abstimmung mit den medizinischen Fachgruppen an.

Psychiatrie

Psychiatrie

Die Schwerpunkte der Fachgruppe Psychiatrie liegen in der Begleitung und Bewertung medizinischer Innovationen in der Psychiatrie und deren Umsetzungsmöglichkeiten für die AMEOS Gruppe. Die Fachgruppe bewertet darüber hinaus aktuelle gesetzespolitische Änderungen im Bereich der Psychiatrie und deren Auswirkungen auf die AMEOS Gruppe.

Radiologie

Radiologie

Die Fachdisziplin Radiologie sieht sich als klassische Schnittstelle und Partner der übrigen Fachdisziplinen im Krankenhaus. Ein berufen im November 2016, setzt sich die Fachgruppe für ein standardisiertes und abgestimmtes Anforderungsverhalten radiologischer Leistungen sowie für die Erarbeitung von radiologischen Standards in Klinischen Pfaden ein. Weitere Schwerpunkte zur Vereinheitlichung von RIS und PACS und Entwicklung eines Teleradiologischen Konzeptes werden in 2017 definiert.